Köln Lindweiler

Das schönste Veedel im Norden von Köln

8. April 2019
von Dirk Bachhausen
Kommentare deaktiviert für 5.5.2019, 10:00 Uhr – Wir müssen REDEN im Kölner Norden – Das Veedelsfrühstück

5.5.2019, 10:00 Uhr – Wir müssen REDEN im Kölner Norden – Das Veedelsfrühstück

Das Veedelsfrühstück: Bei Kaffee und Brötchen mit den Mitgliedern des Veedelsbeirats und Kommunalpolitikern sprechen.
5.5.2019, 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Cafe Bar Carlos, Marienberger Hof / neben Saremi

26. April 2019
von Dirk Bachhausen
Keine Kommentare

Lindweiler hat einen Bürgerverein

Aus dem Veedel  – für das Veedel
In einem der schönsten Veedel vom Kölner Norden hat sich der  Bürgerverein Lindweiler e.V. gegründet.
Die beiden Vorsitzenden des Vereins haben bereits mehrere Veranstaltungen und Aktionen im Veedel organisiert wie beispielsweise das Veedelsfrühstück, der Stammtisch oder die Weihnachtsbaum-Aktion.
Aufgrund des wachsenden Interesses und der regen Teilnahme der Veranstaltungen entstand die Idee, einen Bürgerverein zu gründen. Hauptziel des Vereins ist das Veedelsgefühl zu stärken und die Gemeinschaft vor Ort zu fördern.

Folgende Aktionen sind bereits in der Planung:

Tag der Nachbarschaft
Wochenmarkt
Weihnachtsfest
Garagenflohmarkt
Spieleabend
Sing-/Tanznachmittag

Seit über 3 Jahren gibt es das Integrierte Handlungskonzept für den schönen Ortsteil im Norden von Köln, welches neben Baumaßnahmen wie die Platzsanierung des Marienberger Hofes  und der Grundsanierung der Spielplätzen auch den Veedelsbeirat ermöglicht.
“Wir sind überwältigt über den Zulauf und die Unterstützung aus dem Veedel”, verkündet Helga Wagner, die 1. Vorsitzende des neuen Vereins mit sichtlichem Stolz in der Stimme. “Jede und jeder, der sich im Veedel engagieren möchte, ist herzlich willkommen.”
Für weitere Fragen steht Ihnen Helga Wagner unter 0176/62528827 gerne zur Verfügung.
Das beiliegende Foto kann rechtefrei verwendet werden:
Auf dem Foto von links nach rechts:
Dirk Bachhausen, 2. Vorsitzender
Sabine Taseski, Schriftführerin
Helga Wagner, 1. Vorsitzende
Jiadev Khanna, Kassierer

26. April 2019
von KStA
Kommentare deaktiviert für Erdweg in Köln-Worringen: Sportanlage wird für 3,25 Millionen Euro saniert

Erdweg in Köln-Worringen: Sportanlage wird für 3,25 Millionen Euro saniert

Die Sportanlage und Turnhalle am Erdweg soll umfassend saniert werden. Das umfasst laut Stadt technische Anlagen wie Lüftung, Heizung, Trinkwasser, Warmwasser und Elektrik, einen modernen Brandschutz inklusive einer Brandmeldeanlage und die Erneuerung des Daches. Die Turnhalle soll in eine Mehrzweckhalle für bis zu 800 Personen und für verschiedene Veranstaltungen umgebaut werden. Die Chorweiler Bezirksvertreter beauftragten die Verwaltung nun mit der entsprechenden Planung. Die Stadt schätzt die Kosten der Modernisierung auf 3,25 Millionen Euro. Die Halle stammt aus den 90er Jahren, damals erbaut von der Sportgemeinschaft (SG) Worringen, der das Areal am Erdweg gehörte. 1996 folgten Anbauten unter anderem für eine Geschäftsstelle und eine Ringerhalle. 2009 meldete der Verein Insolvenz an. Die gesamte Sportanlage mit Gebäuden ging in den Besitz der Stadt über, die sie seitdem als städtische Sportanlage betreibt. Mittlerweile hat der Verein erneut die Außensportanlagen Erdweg und St.-Tönnis-Straße sowie einige Gebäude bei der Stadt angemietet. Immer wieder bemängelte er den Zustand der technischen Anlagen. Eine Prüfung der Stadt ergab daraufhin grundlegende Schäden. Das Dach ist undicht und konnte bislang nur notdürftig repariert werden. (pew)…Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta
Benötigen Sie Hilfe? Chatten Sie mit uns