Gewinnspiel für Fahrräder auf Facebook ist unseriös

Gewinnspiel für Fahrräder auf Facebook ist unseriös

Quelle: CORRECTIV.Faktencheck!

Faktencheck

Gewinnspiel für Fahrräder auf Facebook ist unseriös

„Danke“ kommentieren und so ein fast neues Fahrrad gewinnen. Damit locken Facebook-Seiten Nutzerinnen und Nutzer zur Teilnahme an einem Gewinnspiel. Doch die Verlosung ist nicht echt.

von Matthias Bau

Gewinnspiel für Fahrräder auf Facebook ist unseriös

Mit etwas Glück zum neuen Fahrrad, das versprechen dubiose Accounts auf Facebook, die ein Gewinnspiel bewerben. Doch Vorsicht, das ist Betrug. (Symbolbild: Matthias Balk / DPA / Picture Alliance)

Behauptung

Facebook-Seiten mit dem Namen „E-Bike“ würden 480 Fahrräder verschenken, die sich wegen kleinerer Kratzer nicht mehr verkaufen ließen. Wer „Danke“ kommentiere und den Beitrag teile, könne gewinnen.

Aufgestellt von: Facebook-Beiträgen
Datum:
17.03.2024

Quelle

Bewertung

invented.svg

Frei erfunden
Über diese Bewertung

Frei erfunden. Die Facebook-Seite, die das Gewinnspiel verbreitet, ist nicht verifiziert und hat kein Impressum. Das deutet auf eine Betrugsmasche hin.

Rund 800 Kommentare heimsten Facebook-Accounts ein, die ein dubioses Gewinnspiel für Fahrräder bewerben. Weil rund 480 Räder kleinere Kratzer und Schäden hätten, könnten sie nicht mehr verkauft werden und würden nun verschenkt, so die Behauptung der Facebook-Accounts, die sich „E-Bike“ nennen. Wer „Danke“ kommentiere, könne eines der Räder gewinnen. Eine typische Betrugsmasche, um die Daten von Nutzerinnen und Nutzer zu erbeuten.

Facebook-Seiten verbreiteten unter dem Namen „E-Bike“ bereits in der Vergangenheit ähnliche angebliche Verlosungen.

facebook-fahrräder-gewinnspiel.png
Im März 2024 kursiert erneut ein gefälschtes Gewinnspiel für Fahrräder auf Facebook (Quelle: Facebook; Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)

Diese Gewinnspiel-Seiten für Fahrräder sind unseriös – daran erkennen Sie das

Woran ist erkennbar, dass es sich um einen unseriösen Beitrag handelt? 

Zum Beispiel daran, dass die Seite kein Impressum hat, also niemand für ihre Inhalte die Verantwortung übernimmt. Ebenso fehlen Kontaktdaten und ein Link zu einer Webseite, die bei einem seriösen Unternehmen üblich ist. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen warnt auf ihrer Webseite vor Gewinnspielbetreibern ohne richtiges Impressum.

Hinzu kommt, dass die Seiten erst seit Kurzem existieren und nur einen einzigen Beitrag veröffentlicht haben, das angebliche Gewinnspiel. Auch die geringe Zahl von Followern und „Gefällt mir“-Angaben sollte Nutzerinnen und Nutzer misstrauisch machen. Darüber hinaus haben die Seiten keinen blauen Haken, sind also nicht verifiziert.

fahrräder-facebook-gewinnspiel.png
Die Facebookseite „E-Bike“ ist nicht verifiziert, hat kaum Follower und es sind keine Kontaktdaten in der Accountinfo hinterlegt (Quelle: Facebook; Screenshot und Markierungen: CORRECTIV.Faktencheck)

Eine Bilder-Rückwärtssuche zeigt zudem, dass die Bilder in den Beiträgen offenbar von einem Fahrradgeschäft aus Leipzig stammen. Das aber hat weder auf seiner Homepage noch auf Facebook oder Instagram das Gewinnspiel veröffentlicht. 

Wer den Beitrag kommentiert, erhält von der Facebook-Seite als Antwort einen Link zu einer anderen Webseite. Dort sollen sich Nutzerinnen und Nutzer registrieren und persönliche Daten, wie die E-Mail-Adresse, eingeben. Neben den Fahrrädern wird dort auch für ein angebliches Wellnessangebot geworben. 

Tipps, um gefälschte Facebook-Seiten zu erkennen:

  • Ist das Facebook-Profil mit einem blauen Haken verifiziert?
  • Gibt es ein Impressum?
  • Wie viele Follower hat die Seite?
  • Wann wurde die Seite erstellt?

Redigatur: Max Bernhard, Paulina Thom

Zur Quelle wechseln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert