Gefälschtes Action-Gewinnspiel auf Facebook stammt von Briefkastenfirma

Gefälschtes Action-Gewinnspiel auf Facebook stammt von Briefkastenfirma

Quelle: CORRECTIV.Faktencheck!

Faktencheck

Gefälschtes Action-Gewinnspiel auf Facebook stammt von Briefkastenfirma

Erneut kursiert ein angebliches Gewinnspiel des Discounters Action auf Facebook. Doch es handelt sich um einen Fake einer Briefkastenfirma mit dem Versuch, private Daten abzugreifen.

von Matthias Bau

Gefälschtes Action-Gewinnspiel auf Facebook stammt von Briefkastenfirma

Eingangsschild einer Action-Filiale in Schleswig. Online ist der Name des Discounters für gefälschte Gewinnspiele beliebt. (Quelle: Torsten Sukrow / Sulupress.de / Picture Alliance)

Behauptung

Der Discounter Action verschenke bis zum 30. April 2024 Taschen, Handys, Bargeld und Gutscheine auf Facebook.

Aufgestellt von: Facebook-Beitrag
Datum:
23.04.2024

Quelle

Bewertung

invented.svg

Frei erfunden
Über diese Bewertung

Frei erfunden. Das Gewinnspiel ist gefälscht.

Seit Jahren kursieren auf Facebook gefälschte Gewinnspiele des Discounters Action mit dem Ziel, persönliche Daten von Nutzerinnen und Nutzern abzugreifen. So auch aktuell: Dieses vermeintliche Gewinnspiel im Gewand des Discounters teilten mehr als 500 Konten auf Facebook, doch Sie sollten es meiden. 

facebook-action-gewinnspiel.png
Hinter diesem Gewinnspiel steckt ein Fake. Die Seite „Action Fans .“ ist nicht die offizielle Facebook-Seite des Discounters. (Quelle: Facebook; Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)

Gewinnspiel von gefälschter Action-Facebook-Seite veröffentlicht

Das angebliche Action-Gewinnspiel verbreitete eine Facebook-Seite mit dem Namen „Action Fans .“. Dass der Account nicht wirklich zu Action gehört, lässt sich an verschiedenen Hinweisen erkennen: So fehlt dem gefälschten Action-Profil etwa der blaue Haken, mit dem Facebook echte Unternehmens-Accounts verifiziert. Die Facebook-Seite hat zudem nur 85 Follower und 81 „Gefällt mir“-Angaben. Zum Vergleich: Die echte Action-Facebook-Seite hat einen blauen Haken, rund 2,9 Millionen Follower und „Gefällt mir“-Angaben.

An der gefälschten Seite fällt auch auf, dass sie erst am 6. April 2024 erstellt wurde und seitdem nur einen einzigen Beitrag veröffentlichte: das gefälschte Gewinnspiel. Der Seite fehlen darüber hinaus ein Impressum und Kontaktdaten, das ist bei Gewinnspielen aber eine gesetzliche Pflicht

Darüber hinaus ist das Gewinnspiel weder auf der offiziellen Facebook-Seite noch auf der offiziellen Webseite von Action zu finden. 

Vorsicht vor Phishing: Gefälschtes Gewinnspiel will Daten abgreifen

Wer unter das gefälschte Gewinnspiel auf Facebook kommentiert, erhält eine automatische Nachricht. Darin wird man aufgefordert, einem Link zu folgen. 

action-facebook-gewinnspiel.png
Der Registrierungslink, den Nutzerinnen und Nutzer nach einem Kommentar erhalten, führt zu einer unseriösen Webseite und nicht zur offiziellen Action-Webseite (Quelle: Facebook; Screenshot und Schwärzung: CORRECTIV.Faktencheck)

Der Link führt zu einer Webseite, die vorgibt, von Action zu stammen. An der Internetadresse (URL) lässt sich erkennen, dass das nicht der Fall ist. Sie gehört zu Google Sites, einem Dienst, mit dem sich kostenlose Webseiten erstellen lassen. Auffällig ist auch, dass die URL auf „halaman muka“ endet. Auf Seiten mit diesem Zusatz hat es in der Vergangenheit laut Betrugsalarm.com – ​​einer Webseite, die gemeldete Betrugsfälle im Internet erfasst – bereits andere gefälschte Gewinnspiele gegeben.

Von der Webseite mit dem Zusatz werden Nutzerinnen und Nutzer nochmals auf eine andere geleitet, auf der sie ihre persönlichen Daten eingeben sollen. Im Tausch gebe es einen Amazon-Gutschein. Im Kleingedruckten machen die Betreiber dieser Seiten klar, dass sie keine Verbindung zu Action oder Amazon haben: Sie seien „weder Veranstalter noch Sponsor“ der Gewinnspiele und stünden mit den Veranstaltern „in keiner geschäftlichen Beziehung“. Als verantwortlich gibt sich die „Global Lead Generation Ltd.“ zu erkennen. Laut Impressum hat sie ihren Sitz in London.

gewinnspiel-action-facebook.png
Wer den Anweisungen des gefälschten Gewinnspiels folgt, landet auf einer Seite, die Nutzende dazu auffordert, ihre persönlichen Daten anzugeben. Als Veranstalter des Gewinnspiels tritt eine Firma mit Sitz in London auf. (Screenshot und Markierung: CORRECTIV.Faktencheck)

Ein Blick ins britische Unternehmensregister zeigt jedoch, dass es sich dabei um eine Briefkastenfirma handelt. An derselben Adresse sind beziehungsweise waren rund zwei Millionen weitere Unternehmen registriert. Anders als diese Zahl vermuten lässt, befindet sich aber kein riesiges Hochhaus, sondern lediglich ein schlichtes Backsteingebäude an der Adresse.

gewinnspiel-facebook-action.png
An der Adresse, die das britische Unternehmensregister für die Global Lead Generation Ltd. ausweist, befinden oder befanden sich bereits rund zwei Millionen Unternehmen (Quelle: Google Maps; Screenshot und Markierung: CORRECTIV.Faktencheck)

Tipps, um gefälschte Facebook-Seiten zu erkennen: 

  • Ist das Facebook-Profil mit einem blauen Haken verifiziert?
  • Gibt es ein Impressum?
  • Wie viele Follower hat die Seite?
  • Wann wurde die Seite erstellt?

Redigatur: Kimberly Nicolaus, Paulina Thom

Zur Quelle wechseln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Optimiert durch Optimole