Wie kann ich von Lindweiler die Menschen in der Türkei und Syrien unterstützen?

Wie kann ich von Lindweiler die Menschen in der Türkei und Syrien unterstützen?

Die schrecklichen Nachrichten aus der Türkei und Syrien haben uns alle getroffen. Nach den verheerenden Erdbeben in der Türkei und Syrien ist die Todeszahl mittlerweile auf mehr als 9000 Menschen gestiegen. Wir sind immer noch fassungslos über das Ausmaß der Katastrophe und sprechen unser tiefes Mitgefühl für die Opfer und deren Angehörigen aus. Wir fühlen mit den vielen Menschen im Kölner Norden mit, die bei den Erdbeben geliebte Menschen verloren haben. Ein großer Dank gilt allen Rettungs- und Hilfskräften, die ununterbrochen nach Menschenleben suchen und die betroffenen Menschen unterstützen.

Jetzt ist unsere Solidarität gefragt. Deshalb sind wir unfassbar dankbar für die zahlreichen Menschen aus dem Kölner Norden und der ganzen Welt, die sich bereits seit Montag um Hilfe für die Menschen in den betroffenen Regionen bemühen Viele Menschen fragen sich aktuell: Wie kann ich aus dem Kölner Norden die Menschen in der Türkei und Syrien unterstützen? Das haben wir für Euch zusammengefasst:

1. Karnevalistischer Spendenabend am 10.02.2023 ab 17 Uhr in Worringen (Gabriels Sportbistro, Erdweg 1a, 50769 Köln)

Innerhalb von kürzester Zeit hat Gabriels Sportbistro zusammen mit Run4Pänz, Eventone und Gaffel Kölsch einen karnevalistischen Spendenabend ins Leben gerufen. Für das Programm haben bereits unter anderem Dä Knubbelisch, Worringer Tanzgruppen und der Worringer Prinz Thomas II. zugesagt. Alle Einnahmen kommen den Betroffenen des Erdbebens direkt zu Gute.

2. Geldspenden

Für den Wiederaufbau der Dörfer/Städte und der Infrastruktur in der Türkei und in Syrien werden hohe finanzielle Summen benötigt. Deutschland und viele andere Staaten haben bereits ihre Unterstützung zugesagt. Gleichzeitig können auch Unternehmen und Privatpersonen einen Beitrag zur Unterstützung leisten.  So hat unter anderem unser Fraktionsvorsitzender der SPD in der Bezirksvertretung Chorweiler Inan Gökpinar eine Spendenaktion ins Leben gerufen, um sein Heimatdorf Demirciler zu unterstützen, wo sein Onkel Bürgermeister ist und damit das Geld an der richtigen Stelle ankommt. Er wird persönlich nach Demirciler in Kahramanmaras fahren und Fotos von allem machen, um so zeigen zu können, wie ihr mit euren Spenden geholfen habt. Außerdem möchten wir Euch das Spendenkonto von der Aktion Deutschland Hilft, der Alevitischen Gemeinde Deutschlands und der Antiochenisch-Orthodoxen Metropolie verlinken.

3. Sachspenden

Auch Sachspenden können eine große Unterstützung für die Menschen in der Türkei leisten. Wo kann man Sachspenden abgeben?

  • Spendenaktion der Akademikerplattform in Seeberg (Stallagsberweg 2A, 50769 Köln). Hier werden unter anderem Mäntel, Kleidungen, Thermoskannen, Taschenlampen, Schuhe, Socken, E-Heizungen, Decken, Kissen, Handschuhe, Mützen und Schlafsäcke entgegen genommen.
  • Kneipe Fusswinkel in Volkhoven/Weiler (Weilerweg 74, 50765 Köln). Fusswinkel sammelt insbesondere warme Winterkleidung, Decken und Schuhe und bittet die Sachen in Kartons zu packen.
  • In der Chorweiler-Filiale (Londoner Platz 7, 50765 Köln) von Backwerk an der Kasse bis zum 09. Februar von 05:30 bis 19:30.
  • St. Dimitrios Gemeinde in Seeberg (Geranienweg 27-29, 50769 Köln). Hierzu werden von Mittwoch bis Freitag jeweils von 16-19 Uhr Sachspenden in der Kirche St. Dimitrios entgegen genommen. Was besonders benötigt wird, findet ihr auf der Webseite der Gemeinde: https://www.dimitriosgemeinde.com/2023/02/07/spenden-fuer-erdbebenopfer-in-tuerkei-und-syrien.

Bitte melden Sie sich, wenn Sie weitere Unterstützungsaktionen aus dem Kölner Norden kennen, damit wir sie ergänzen können. Die Liste werden wir fortlaufend aktualisieren (Stand: 09.02.2023 um 00:15). Den Originalartikel der SPD finden sie hier

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Optimiert durch Optimole