POL-K: 240529-4-K Mutmaßliche Dealer auf frischer Tat gestellt – Haftrichter

POL-K: 240529-4-K Mutmaßliche Dealer auf frischer Tat gestellt – Haftrichter

polizei.de

Polizei Köln

POL-K: 240529-4-K Mutmaßliche Dealer auf frischer Tat gestellt – Haftrichter

Köln (ots)

Kölner Polizisten haben am Dienstag (28. Mai) und in der Nacht zu Mittwoch (29. Mai) drei mutmaßliche Drogendealer (20, 20, 28) festgenommen.
Die Fälle im Detail:

Am Dienstagmittag bemerkten Zivilbeamte am innerstädtischen Ebertplatz einen 20-Jährigen beim Verkauf von Marihuana an einen 58 Jahre alten Kölner. Die Polizisten stellten daraufhin eine Verkaufseinheit bei dem 58-Jährigen und zwei weitere sowie knapp 150 Euro mutmaßliches Dealgeld bei dem Dealer sicher. Der aus Somalia stammende Mann, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, soll heute (29. Mai) wegen insgesamt vier Betäubungsmitteldelikten einem Haftrichter vorgeführt werden.

An der Lungengasse nahe dem Neumarkt stellten Zivilpolizisten gegen 15.30 Uhr einen 20-jährigen Albaner beim Verkauf von mutmaßlichem Kokain an einen 47 Jahre alten Kölner. Bei der Durchsuchung des mutmaßlichen Dealers fanden sich zwei weitere Verkaufseinheiten sowie Bargeld und zwei Mobiltelefone. Auch dieser Verdächtige muss sich nun vor einem Haftrichter verantworten.

In der Nacht zu Mittwoch (29. Mai) kontrollierte ein Streifenteam gegen 4 Uhr einen 20-Jährigen Verdächtigen, der mit einem privaten Fahrdienst auf der Peter-Stühlen-Straße in Kalk unterwegs war. Im Fußraum hinter dem Beifahrersitz stellten die Polizisten eine Papiertüte mit etwa einem Kilo Kokain sicher. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Köln durchsuchten die Beamten die Wohnung des Verdächtigen und beschlagnahmten dort weitere Betäubungsmittel, Anabolika und einen dreistelligen Bargeldbetrag.
Der 20-Jährige soll einem Haftrichter vorgeführt werden. (cw/cg)

Polizeipräsidium Köln

Pressestelle

Walter-Pauli-Ring 2-6

51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555

e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Zur Quelle wechseln

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Verpassen Sie keine zukünftigen Beiträge, indem Sie uns folgen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert