Unter Alkohol und Drogen: Flüchtiger Fahrer kam mit dem Taxi zurück

Unter Alkohol und Drogen: Flüchtiger Fahrer kam mit dem Taxi zurück

Rundschau |

Unter Alkohol und DrogenFlüchtiger Fahrer kam mit dem Taxi zurück

Lesezeit 2 Minuten
8a1b98a3-228f-4d77-b1af-3c7b8ad572ee.jpeg?auto=format&q=75&rect=0,209,4000,2250&w=2000&h=5334&s=445e7406f06b8ecde067a6ba3a0065dd

Zurück zum Unfallort ließ sich ein unter Drogen und Alkohol stehender Fahrer bringen.

Copyright: Thomas Banneyer

Nachdem er einen Unfall mit einem unversicherten VW Golf gebaut hatte, entfernte sich der Fahrer zunächst von der Unfallstelle.  

Einen Führerschein, den man ihm hätte abnehmen können, hatte der Mann schon gar nicht mehr. Und besonders schlau hat er sich zudem auch nicht angestellt. Ein betrunkener Autofahrer ist in der Nacht zu Dienstag auf der Hans-Schulten-Straße in Brück mit seinem VW Golf von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Gegen 2.50 Uhr war er mit einem bislang unbekannten Mitfahrer auf der Hans-Schulten-Straße in Richtung Neubrück unterwegs, verlor auf Höhe der Dattenfelder Straße die Kontrolle über seinen Wagen, prallte gegen einen Laternenmast und von dort aus gegen den Baum. Danach haben die Insassen die Kennzeichen des unversicherten Wracks abgeschraubt und sind geflüchtet. Der Unfallfahrer allerdings nur, um kurz darauf mit einem Taxi wieder zu kommen und der Polizei, die mit der Unfallaufnahme beschäftigt war, in die Arme zu laufen.

Fahrer filmte das Unfallwrack

Den Beamten fiel nämlich sofort der Fahrgast auf, die aus dem Taxi heraus besonders auffällig die Unfallstelle filmte. Sie stoppten den Wagen und setzten den darin befindlichen mutmaßlichen Unfallfahrer fest. Der versuchte noch verzweifelt, den Fahrzeugschlüssel des Unfallwagens wegzuwerfen. Half aber alles nichts: Ein Alkoholtest ergab rund ein Promille, der Drogentest fiel positiv auf Amphetamin aus. Die Beamten leiteten Strafverfahren unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verkehrsunfallflucht und Trunkenheit im Verkehr ein. (EB)

Hier weiter lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert