Technischer Defekt: Amokalarm an Gymnasium in Köln-Lindenthal ausgelöst

Technischer Defekt: Amokalarm an Gymnasium in Köln-Lindenthal ausgelöst

Rundschau |

Technischer DefektAmokalarm an Gymnasium in Köln-Lindenthal ausgelöst

Lesezeit 1 Minute
6d7d2c61-4d5c-4aa9-9636-d7e4e9697754.jpeg?auto=format&q=75&rect=0,209,4000,2250&w=2000&h=5334&s=d0687d64d27e371cd69a7a6fb98eebb3

Drei Sreifenwagen entsandte die Polizei zum Gymnasium Kreuzgasse in Lindenthal.

Copyright: dpa

Am Freitagmorgen ist die Polizei zum Gymnasium Kreuzgasse in Lindenthal ausgerückt. Grund war ein ausgelöser Amokalarm. Dorch die Entwarnung folgte schnell.

Die Aufregung am Gymnasium Kreuzgasse in Lindenthal währe nur kurz. Am Freitagmorgen war plötzlich der Amokalarm ausgelöst worden – die Polizei war mit drei Streifenwagen angerückt. Doch die Entwarnung folgte schnell. Ursache für den Alarm war ein technischer Defekt, ausgelöst offenbar durch Bauarbeiten. Noch während sich die Polizei in der Schule aufhielt, ging der Alarm ein zweites Mal los.

Durch einen Anruf bei der Polizei hatte die Schule bereits vor Eintreffen der ersten Streifenwagen mitgeteilt, dass es sich um einen Fehlalarm handelt. In vielen Schulen gibt es inzwischen einen Druckknopf, über den bei Gefahr Amokalarm ausgelöst werden kann.

Hier weiter lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Optimiert durch Optimole