Tat in Bad Godesberg: Drei Verdächtige nach Messerattacke in Köln festgenommen

Tat in Bad Godesberg: Drei Verdächtige nach Messerattacke in Köln festgenommen

Rundschau |

Tat in Bad GodesbergDrei Verdächtige nach Messerattacke in Köln festgenommen

Lesezeit 1 Minute
fa5815cc-f376-49e1-8d0f-6fda393cfdac.jpeg?auto=format&q=75&rect=0,121,1042,586&w=2000&h=2496&s=c3b837f293046d2996e2bd00e400b640

Nach einem versuchten Tötungsdelikt fahndet die Polizei Bonn nach diesen Verdächtigen. Wer erkennt die Personen auf diesen Bildern?

Copyright: Polizei

Die Mordkommission ermittelt weiterhin nach einer Messerattacke in Bad Godesberg gegen drei syrische Tatverdächtige, inklusive möglichem Haupttäter.

Ermittlungserfolg am Wochenende: Die Polizei hat am Abend des 6. April drei syrische Tatverdächtige im Alter von 22, 23 und 24 Jahren in der Kölner Innenstadt festgenommen. Ein 21-jähriger Syrer hatte am 17. Januar 2024 eine Messerattacke auf der Straße „Am Fronhof“ in Bad Godesberg überlebt.

Nach Erstbefragungen scheint es wahrscheinlich, dass die Verdächtigen keine festen Bezüge nach Bonn besitzen und sich an einem derzeit nicht bekannten Ort im Bundesgebiet aufhalten. Laut der Polizei wurde der vermeintliche Haupttäter, ein 22-jähriger syrischer Staatsbürger, auf Grundlage eines Antrags der Bonner Staatsanwaltschaft dem zuständigen Richter vorgeführt und es wurde ein Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen.

Die beiden vorläufig festgenommenen Begleiter des 22-jährigen Haupttäters wurden nach Beendigung der ersten polizeilichen Maßnahmen zur Tat wieder freigelassen.

Die Mordkommission teilt weiterhin mit, dass die polizeilichen Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen – unter Berücksichtigung der Suche nach weiteren Tatbeteiligten – immer noch im Gang sind. (red)

Hier weiter lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Optimiert durch Optimole