Rückreise aus Kurzurlaub: Lange Staus für in Köln und Region drohen – Verkehrschaos durch Brückensperrung?

Rückreise aus Kurzurlaub: Lange Staus für in Köln und Region drohen – Verkehrschaos durch Brückensperrung?

Rundschau |

Tausenden Urlaubern aus Köln und der Region droht nach einem langen Urlaubswochenende über Christi Himmelfahrt eine stressige Rückfahrt am Sonntag (12. Mai). Bereits zur Hinreise am Mittwochabend staute es sich auf den Autobahnen in Nordrhein-Westfalen auf mehr als 440 Kilometern, für Sonntag wird mit Staus und erheblichen Verzögerungen gerechnet.

Besonders Urlauber aus den südlichen niederländischen Provinzen Zeeland, Nordbrabant und Limburg und Belgien könnten Probleme bekommen, da es im Großraum Aachen nach einer Brückensperrung die Autobahn A544 gesperrt ist. Auch auf der A3, A1, A57 und A61 könnte es durch viele Urlaubsrückkehrer besonders voll werden.

Verkehr Köln/Region: ADAC warnt vor erheblichen Staus bei Rückreise am langen Wochenende

„Zum Auftakt des langen Christi-Himmelfahrt-Wochenendes brauchten Kurzurlauber und Pendler auf den Autobahnen in Nordrhein-Westfalen viel Geduld und gute Nerven“, hatte der ADAC bereits am Mittwoch mitgeteilt. Eine ähnliche Situation sei demnach auch ab dem frühen Sonntagmorgen zu erwarten.

Alles zum Thema Bundesautobahn 1


Durch die Sperrung der A40 zwischen Bochum-Werne und Dortmund-Kley wird der Autobahnverkehr in Nordrhein-Westfalen zusätzlich belastet. In seiner aktuellen Stauprognose warnt der ADAC vor allem auf der A1 und A3 vor langen Staus, die bis zum Sonntagabend ihren Höhepunkt erreichen dürften.

Am Mittwoch kam es auf der A1 und der A3 in beiden Fahrtrichtungen, sowie auf der A57 bei Köln in Richtung Nimwegen zu längeren Staus. Der ADAC rechnet damit, dass es am Sonntag teils erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen geben könnte. Wegen der guten Wetteraussichten waren viele Menschen aus Nordrhein-Westfalen über Christi Himmelfahrt an die niederländische Nordseeküste gefahren.

Christi Himmelfahrt: Verkehrschaos auf Autobahnen Richtung Köln droht – Urlaubs-Rückkehr aus den Niederlanden

Im Großraum Aachen dürfte es größere Verkehrsbelastungen geben als in den vergangenen Jahren, da die in die Innenstadt führende Autobahn 544 nach einer Brückensperrung zu Jahresbeginn zwischen Würselen und Aachen-Europaplatz gesperrt ist. Dadurch wird der Verkehr über die A4 in Richtung Lüttich umgeleitet, auf der am Wochenende auch viele Urlauber unterwegs sein dürften.

In den vergangenen Monaten hatte unter anderem eine rund zweiwöchige Sperrung der Leverkusener Rheinbrücke für erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen in Köln gesorgt, im Stadtverkehr kam es zeitweise zu stundenlangen Staus. Durch die Sperrung der Mülheimer Brücke dürfte es am Sonntag auch abseits der Autobahnen voll in Köln werden. (shh)

Hier weiter lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Optimiert durch Optimole