Neues Café in Sülz: Das Awli lockt mit besonderer Kaffee-Vielfalt und idyllischem Innenhof

Neues Café in Sülz: Das Awli lockt mit besonderer Kaffee-Vielfalt und idyllischem Innenhof

Rundschau |

Neues Café in SülzDas Awli lockt mit besonderer Kaffee-Vielfalt und idyllischem Innenhof

Lesezeit 3 Minuten
173c663c-b014-43f1-bd72-8139fde877b9.jpeg?auto=format&q=75&rect=25,678,3200,1800&w=2000&h=6000&s=a9f075526ea56ffede5d3083cc9da2e2

Das neue Café Awli auf der Sülzburgstraße

Copyright: Susanne Hengesbach

Das bisherige Café Chante Cocotte ist dem Awli gewichen, was auf Griechisch so viel wie Innenhof heißt. Ein Besuch in Sülz.

Im Juli vor fünf Jahren haben wir im Rahmen unserer Sommerserie „Lauschige Plätze“ schon einmal über diesen kleinen Innenhof berichtet, den man kaum vermuten würde, wenn man über die Sülzburgstraße spaziert. Damals betrieb Emilie Dones das kleine Café unter dem Namen Chante Cocotte und wandelte das zuvor in den Räumlichkeiten befindliche Café Goetz komplett um. Vor kurzem hat erneut ein Stabswechsel stattgefunden. Die Französin hatte Lust auf etwas Neues, was Fotios Bozoglou mehr als entgegenkam, da er bereits seit einem Jahr nach einer hübschen Location für einen eigenen Betrieb gesucht hatte.

Inzwischen hat der 36-Jährige einige Verschönerungsmaßnahmen getroffen, den Holzboden erneuert und mehr Licht installiert. Was noch ansteht, ist die Umgestaltung und vor allem Überdachung der Terrasse, damit man diese praktisch wie einen Wintergarten nutzen kann. Dann werden die hübschen Holztische von innen nach außen wandern und ins Café selbst kommen andere Möbel. 

Erste Barista-Schulung bei De Nittis

Bozoglou arbeitet seit 14 Jahren in der Gastronomie und hat seinen ersten Barista-Kurs vor rund zehn Jahren bei Fabio De Nittis an der Kyffhäuserstraße absolviert; dem Mann, der nicht unerheblich zu einer Verbesserung der Kaffee-Kultur in Köln beigetragen hat.

Der Betreiber des neuen Backyard-Cafés „Awli“, was auf Griechisch so viel wie Innenhof ist, ist inzwischen ebenfalls mit Leib und Seele Barista. Die Beschriftung „19“ auf der Tasse, ist keine willkürliche Ziffer, sondern der Name der Berliner Rösterei, deren Bohnen man sonst wohl nicht in Köln finde, sagt der Kaffeekenner. Im Awli können die Gäste zwischen einer fruchtigen und einer eher schokoladigen Sorte wählen. 

Die Beliebtheit von kaltem Kaffee steigern 

Bozoglou hat bei der Einrichtung seines Cafés großen Wert sowohl auf die richtige Espressomaschine als auch auf die Mühle gelegt, die über eine integrierte Waage verfügt, die exakt die wünschenswerten 19 Gramm in den Siebträger sprüht. Aus Sicht des Barista kommt der Mühle eine ganz besondere Bedeutung zu, und er bedauert, dass bei vielen seiner Mitbewerber der 19-Gramm-Wert nicht annähernd erreicht werde, was sich stark auf das Aroma auswirke. 

In Griechenland werde anders als Deutschland auch sehr viel kalter Kaffee getrunken – „und zwar nicht nur im Sommer“. Bozoglou wird in dieser Hinsicht ein bisschen als Kaffee-Missionar fungieren, aber vor allem möchte er neben guten Getränken (Cappuccino 3,50 Euro) auch einen persönlichen Service garantieren.

Café Awli in Sülz: Kuchen aus St. Augustin

Zumindest für die ersten Wochen hat er sich fest vorgenommen, an sieben Tagen in der Woche zur Verfügung zu stehen und einen guten Kontakt zu seinen Gästen herzustellen. Er möchte den Menschen nicht einfach nur etwas zu bringen oder hinzustellen; er möchte mit ihnen ins Gespräch kommen. 

Neben einer wechselnden Auswahl an Kuchen und Torten wie Cheesecake oder Apfelkuchen (4,20 Euro), die eine Kuchenmanufaktur in St. Augustin liefert, bietet der 36-Jährige Landbrote etwa mit Rote Beete, Hummus oder mediterranem Aufstrich (6,90 Euro) sowie Quiches oder Overnight-Müsli mit frischem Obst (5,90 Euro) an. An der Karte werde noch weiter gearbeitet. Neben Kaffee-Spezialitäten führt Bozoglou verschiedene Bio-Kräutertees aus seiner griechischen Heimat.


Café Awli, Sülzburgstraße 96, Köln-Sülz. Öffnungszeiten: Montags bis donnerstags 9–18 Uhr, freitags, samstags und sonntags 9–19 Uhr. Kein Ruhetag. 

Hier weiter lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert