Kunst im Veedel: Lindenthaler Galerie Hubert Wichelmann schließt – Workshops laufen weiter

Kunst im Veedel: Lindenthaler Galerie Hubert Wichelmann schließt – Workshops laufen weiter

Rundschau |

Kunst im VeedelLindenthaler Galerie Hubert Wichelmann schließt – Workshops laufen weiter

Lesezeit 2 Minuten
5054e933-37c0-4f41-a431-b160fd004b02.jpeg?auto=format&q=75&rect=0,210,4000,2250&w=2000&h=5340&s=062b43a0694998eac5ae58ee9acf2f08

Hubert Wichelmann schließt nach elf Jahren seine Galerie an der Dürener Straße.

Copyright: Thomas Dahl

Hubert Wichelmann schließt seine gleichnamige Galerie wegen einer langfristigen Haussanierung. Seine populären Workshops sollen weitergehen.

Die Dürener Straße verliert ihr künstlerisches Zentrum: Noch in diesem Frühjahr schließt die Galerie Hubert Wichelmann aufgrund einer langfristigen Haussanierung und damit einhergehender Planungsunsicherheiten. Nach elfjähriger Tätigkeit an der Adresse bietet der Diplom-Grafikdesigner, Fotograf, Maler und Autor seine Werke ab der ersten Aprilwoche bis Mitte Mai dieses Jahres zu erheblich reduzierten Preisen an.

Die Kunst von Hubert Wichelmann und seine Karriere

„Ich bin immer schon ein Realist gewesen. Das hat mich letztendlich dazu bewogen, die Stätte aufzugeben, aber ich freue mich auf neue Herausforderungen“, sagt der gebürtige Emsländer. Der verhinderte Lehrer und einstige Werbefachmann entschied sich 2003 für eine Existenz als freischaffender Künstler. In seinen Arbeiten bündelt er die Bereiche Fotografie, Grafik und Malerei zu aufsehenerregenden großformatigen Werken, die von Unternehmen wie 4711, Beiersdorf (Hamburg) oder Rituals (Amsterdam) aufgegriffen wurden – Vanity Fair, Maxim oder Vogue druckten seine Bilder ab.

Der Kölner A-cappella-Gruppe Wise Guys „komponierte“ Wichelmann das Cover ihres Albums „Läuft bei euch“. Zuletzt transferierte er John Lennon, Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr alias The Beatles von einem Londoner Zebrastreifen auf der Abbey Road zur Erholung in eine ländliche Baumallee.

Unabhängig von der Geschäftsaufgabe am bisherigen Standort bietet der ausgebildete Kunsttherapeut unter dem Slogan „Entdecke deine Kreativität“ weiterhin seine beliebten Workshops an. Unter anderem dafür sucht der Dozent jetzt neue Räume. „Über Angebote würde ich mich sehr freuen. Wir benötigen circa 30 Quadratmeter, fließendes Wasser, Elektrizität und eine sanitäre Anlage“, richtet sich Wichelmann an potenzielle Vermieter aus der Umgebung.

Der 69-Jährige blickt mit Dankbarkeit in die Vergangenheit und Optimismus in die Zukunft: „Ich habe mich immer privilegiert gefühlt, meine Leidenschaft als Künstler ausleben zu können. Hier in Lindenthal ist eine starke Verbundenheit zu vielen Menschen entstanden, die mich nach wie vor berührt“, sagt der vielseitig beschäftigte Wahlkölner, der zurzeit an einer Fortsetzung seines ersten Buches „Lagurs Reise: Die Abenteuer der Störche O´Casey“ (Verlag Edition Vitalis) schreibt.


Galerie Hubert Wichelmann, Dürener Straße 137, 50931 Köln, Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 11 bis 18 Uhr, Tel. 0172 2429447, www.fotopaintings.de

Hier weiter lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert