Kölner Zoo: Das neugeborene Faultier hat einen Namen

Kölner Zoo: Das neugeborene Faultier hat einen Namen

Rundschau |

Kölner ZooDas neugeborene Faultier hat einen Namen

Lesezeit 1 Minute

Das Jungfaultier aus dem Kölner Zoo hat einen Namen.

Copyright: Nina Herrmann

1700 Menschen stimmten bei der Namens-Aktion am Arnulf-und-Elizabeth-Reichert-Haus ab.

Die Besucher des Kölner Zoos haben entschieden: Das Anfang April geborene Faultierjunge hat einen Namen. Das männliche Zweifinger-Faultier heißt „Jamiro“. 1700 Menschen stimmten bei der Namens-Aktion am Arnulf-und-Elizabeth-Reichert-Haus ab, teilte der Zoo auf seiner Facebook-Seite mit. Zur Auswahl standen drei Namen: Jamiro, Fernando und Alvaro. Mit knapp 40 Prozent machte Jamiro haarscharf vor dem Namen Fernando das Rennen, was laut Zoo „Der Schöne“ oder „Der Wundervolle“ bedeutet.

Am liebsten hängt sich das kleine Faultierbaby, was aktuell rund 800 Gramm auf die Waage bringt, noch in das Fell seiner Mutter „Jumi“ und lässt sich im Beisein von seinem Papa „Perez“ durch das Arnulf-und-Elizabeth-Reichert-Haus des Zoos tragen. (hes)

Hier weiter lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert