Grünes Köln: 477 neue Straßenbäume zur Verbesserung des Stadtklimas in Nippes geplant

Grünes Köln: 477 neue Straßenbäume zur Verbesserung des Stadtklimas in Nippes geplant

Rundschau |

Grünes Köln477 neue Straßenbäume zur Verbesserung des Stadtklimas in Nippes geplant

Lesezeit 2 Minuten
297fa130-09ad-4128-ac67-ba2968a52ea3.jpeg?auto=format&q=75&rect=0,209,4000,2250&w=2000&h=5334&s=3f98ffb22d364903b0162b33dd5eb83f

Auch der Baudriplatz, hier der Außenbereich des ehemaligen Cafés Eichhörnchen, soll neue Bäume bekommen. (Archivbild)

Copyright: Martina Goyert

Laut  Straßenbaum-Konzept der Stadt sollen mindestens 477 Bäume im Stadtbezirk Nippes gepflanzt werden. Auf die Umsetzung müssen die Nippeser noch warten.

Ein bisschen dauert es noch, doch die neuen Straßenbäume werden kommen: Im April 2022 hatte die Bezirksvertretung Nippes das Straßenbaum-Konzept des Grünflächenamts für den Stadtbezirk gebilligt. Laut des Konzepts sollen mindestens 477 neue Bäume entlang der Straßen gesetzt werden, 115 davon sogar recht kurzfristig, ohne dass hierfür größere Maßnahmen erforderlich sind.

224 Bäume sollen, nach hierfür nötigen Abstimmungen in der Verwaltung, auf mittlere Sicht hinzukommen, 138 auf längere Sicht – hier stehen erstmal Sanierungen und Umgestaltungen von Straßenzügen an, wie etwa an Kempener und Niehler Straße.

Köln: Amt für Landschaftspflege prüfte mögliche Standorte für Bäume

Das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen hatte seinerzeit für das ganze Stadtgebiet, so auch den Bezirk Nippes, untersucht, an welchen Stellen entlang von Straßen Baum-Neupflanzungen möglich wären. Dabei wurde vorsorglich auch der Verlauf von unterirdischen Versorgungsleitungen untersucht, die möglichen Neupflanzungen entgegenstehen könnten.

Die möglichen Stellen hatte die Verwaltung Stadtteil für Stadtteil in einem Kataster visualisiert, auf dem die bereits an den Straßen stehenden Bäume, sowie die Stellen für Neupflanzungen festgehalten sind. Ein Hintergrund des Straßenbaum-Konzepts waren die sehr trockenen und heißen Sommer; die neuen Bäume sollen das Stadtklima durch Schattenwurf, die Reinigungswirkung für die Luft und Verdunstungs-Feuchtigkeit ein Stück erträglicher machen. 

Wo denn nun die Bäume bleiben, wollte nun zuletzt eine Leserin wissen. Einer der Neupflanzungs-Schwerpunkte soll sich im Zentrum von Niehl befinden, entlang der Achse Niehler Kirchweg/Weidenpescher Straße und der Seitenstraßen. Auch der Baudriplatz sowie die Innere Kanalstraße zwischen Neusser und Niehler Straße in Nippes sowie das Gebiet um Osterather Straße und Liebigstraße in Bilderstöckchen-Süd sind weitere Stellen, wo neue Bäume gepflanzt werden sollen.

Das Straßenbaum-Konzept sei nicht vergessen, antwortet Stadt-Sprecherin Katja Reuter. „Aktuell wird das Konzept in der Innenstadt umgesetzt. Die Planung für Nippes ist für Anfang 2025 angesetzt. Die ersten Bäume sollten dann voraussichtlich Herbst 2025/ Frühjahr 2026 in die Erde kommen.“ Die genaue Anzahl der dann neu gepflanzten Bäume, und in welchen Straßen begonnen werde, stehe derzeit jedoch noch nicht fest. 

Hier weiter lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert