Fünf-Zentner-Bombe: Weltkriegsbombe im Autobahnkreuz Heumar erfolgreich entschärft – Sperrungen aufgehoben

Fünf-Zentner-Bombe: Weltkriegsbombe im Autobahnkreuz Heumar erfolgreich entschärft – Sperrungen aufgehoben

Rundschau |

Eine Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist bei Baggerarbeiten im Autobahnkreuz Heumar zwischen A3 und A4 gefunden wurden. Der Blindgänger würde in der Nähe der Auffahrt der A4 zur A3 in Richtung Oberhausen entdeckt. Das gesamte Autobahnkreuz musste für die Entschärfung abgesperrt werden. Gegen 23 Uhr wurde die Bombe erfolgreich entschärft und die Sperrungen aufgehoben. Die evakuierten Bewohnerinnen und Bewohner können zurück in ihre Häuser.

Seit etwa 20.20 Uhr waren die Autobahnen A3 und A4 in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Betroffen von der Sperrung war zusätzlich die A59.

Weltkriegsbombe in Köln gefunden: Autobahnkreuz Heumar gesperrt

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst war bereits am späten Nachmittag auf dem Weg zum Fundort. Laut Mitteilung der Stadt Köln um 20.23 liefen die Vorbereitungen für die Entschärfung der britischen Fünf-Zentner-Bombe, die bei Baggerarbeiten am Autobahnkreuz Heumar gefunden wurde, „auf Hochtouren“.

Alles zum Thema Bundesautobahn 4


Der Evakuierungsradius betrug rund 400 Meter. 210 Anwohner mussten aufgrund des Bombenfundes ihre Häuser und Wohnungen verlassen.

Vier Personen wurden mit einem Krankentransport aus dem Bereich gebracht.

Neben den rund 50 Mitarbeitenden des Ordnungsamtes waren auch Hilfsdienste, Landes- und Autobahnpolizei im Einsatz. Die Sperrungen hatten zu langen Staus auf dem Kölner Ring und auf innerstädtischen Straßen im Kölner Osten geführt. (pst/shh/ph)

Hier weiter lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert