Frühlingsmärkte 2024 in Köln: Veganes „Vrühlingsfest“ findet dieses Jahr am Niehler Hafen statt

Frühlingsmärkte 2024 in Köln: Veganes „Vrühlingsfest“ findet dieses Jahr am Niehler Hafen statt

Rundschau |

Beim „Vrühlingsfest“ dürfte vegan lebenden Menschen in Köln das Herz aufgehen: Von den Waffeln über den Wein bis zu handgefertigtem Schmuck und Textilien ist alles tierfrei und möglichst nachhaltig. „Wir haben zusammen überlegt, was für Veranstaltungen wir noch machen können, um den veganen Grundgedanken zu fördern“, sagt Mario Sroka, der den organisierenden Verein RosaRot als Techniker unterstützt. Am Samstag und Sonntag, 11. und 12. Mai, findet das vegane Fest von 12 bis 19 Uhr an der Erkantine, Lagerhauskai 1, am Niehler Hafen statt.

Mehr als 20 Stände bieten vielfältiges Programm

Ein besonderer Fokus soll auf dem veganen Speisenangebot liegen: „Wir haben versucht, die klassischen Sachen vegan umzusetzen“, so Sroka. Es gibt Reibekuchen, Burger und herzhafte Waffeln mit besonderem Topping wie Crunchy-Chili-Öl, vegane Currywurst-Pommes, Linsen-Dahl und No-Butter-Chicken. Die vegane Bäckerei Fineschmecker versorgt das Fest mit süßen Produkten. Auch handgemachten Schmuck, Textilien und Dekorationsartikel soll man an dem Tag kaufen können. Gemeinnützige Vereine wie Protect Animals in Need sollen ebenfalls auf dem Fest vertreten sein. 

Laut Plan steht ein Sportmobil mit Spielen und Slacklines zur Verfügung, mit denen sich Kinder und Erwachsene austoben können. Das Start-up „Schoepfung“ aus Ehrenfeld will Nähmaschinen aufstellen und in Workshops zeigen, wie man Kleidung upcyceln kann. Eine Gruppe aus Akrobaten, unter anderem Jongleure, präsentieren ihr Können.

Alles zum Thema Weihnachtsmärkte


Auf einer kleinen Bühne spielen Bands, Musikerinnen und Musiker. Eine davon ist Singer-Songwriterin Antonia Greenway, die mit akustischen Sounds für musikalische Unterhaltung sorgt. Inhaber Erkan Karakas der Erkantine tritt mit dem türkischen Saiteninstrument Saz auf.

Neue Location für das „Vrühlingsfest“ am Niehler Hafen 

Der Verein organisiert ebenfalls den veganen Weihnachtsmarkt am Kölner Rugby Park. „Die Leute haben auf dem Weihnachtsmarkt schon gefragt, wann wir das nächste Mal was machen“, sagt Organisator Philip Minettos vom Verein Rosarot. So haben sie sich dazu entschieden, auch einen veganes Frühlingsfest zu organisieren: „Wir fanden, es ist eine coole Zeit. Im Sommer wird man überworfen mit Events, im Frühling ist es noch nicht so viel. Es ist eine andere Stimmung. Alles blüht, die Leute kommen aus ihrer Winterdepression raus“, so Minettos. 

Das Fest findet auf dem Hof der Erkantine statt, mit direktem Ausblick auf den Niehler Hafen samt Kränen und Industriegebäuden. Das erste „Vrühlingsfest“ veranstaltete der Verein wie den Weihnachtsmarkt im Rugby Park. Dieses Jahr musste eine neue Location her, da die alte schon ausgebucht war.

Bewusst entschied man sich dann für Niehl. In den bekannten Stadtteilen wie Ehrenfeld und Sülz fänden bereits viele Events statt, der Verein wolle auch andere Veedel erreichen und ausgleichende Angebote schaffen, so Minettos. 

Hier weiter lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Optimiert durch Optimole