Europawahl in Deutschland – Grüne verlieren massiv – AfD gewinnt deutlich dazu

Europawahl in Deutschland – Grüne verlieren massiv – AfD gewinnt deutlich dazu

Report-K

Der Eingang zu einem Wahlraum in Köln.

Köln | LIVEBERICHT | In Deutschland sind am Sonntagmorgen um 8 Uhr die Wahllokale zur Europawahl geöffnet worden. Noch bis 18 Uhr werden die 96 Abgeordneten aus der Bundesrepublik für das Europäische Parlament gewählt.


Infratest-Prognose: Union bei Europawahl mit 29,5 Prozent klar vorn 

18.03 Uhr > Die Union wird laut 18-Uhr-Prognose von ARD/Infratest bei der Europawahl in Deutschland mit 29,5 Prozent klar stärkste Kraft. Die dts Nachrichtenagentur sendet in Kürze weitere Details.


Österreich wählt rechts

17.51 Uhr > In Österreich haben die Wahllokale um 17 Uhr geschlossen. Es gibt jetzt einen ersten Trend aus Österreich und die Österreicher:innen haben rechts gewählt. Mit 27 Prozent wird die FPÖ stärkste Kraft. ÖVP und SPD liegen in etwa gleichauf mit 23,5 und 23 Prozent. Dabei verliert die SPÖ nur minimal. Die ÖVP verliert satt fast 11 Prozentpunkte. Die Grünen verlieren und die Neos gewinnen. Beide Parteien liegen bei rund 10,5 Prozent.


Die Wahlbeteiligung bis 14 Uhr

17.30 Uhr > Bei der Europawahl 2024 haben in Deutschland bis 14:00 Uhr 32,3 Prozent der Wahlberechtigten von ihrem Stimmrecht Gebrauch gemacht. Die abgegebenen Stimmen der Briefwählerinnen und Briefwähler sind dabei nicht

berücksichtigt.

NRW Landeswahlleiterin Monika Wißmann teilte am Nachmittag mit, dass bis 14 Uhr die Wahlbeteiligung bei der Europawahl in acht ausgewählten Kreisen und kreisfreien Städten Nordrhein-Westfalens im Durchschnitt bei knapp 45 Prozent lag.

In Köln lag die Wahlbeteiligung um 14 Uhr mit Briefwahl bei 39,63 Prozent. Diese lag 2019 bei 21,87 Prozent. Für 17 Uhr meldete die Stadt Köln 61,1 Prozent, das waren 3,7 Prozent mehr als vor fünf Jahren.


Ab wann ist mit Ergebnissen für Gesamteuropa zu rechnen?

12.20 Uhr > Das Europäische Parlament rechnet mit einer ersten Prognose zur Sitzverteilung im neuen Europa-Parlament zwischen 20.15 und 20.30 Uhr. Die ersten vorläufigen Ergebnisse der Europawahl werden heute Abend zwischen 23:15 und 23:45 Uhr im Plenarsaal des Europäischen Parlaments in Brüssel bekannt gegeben. Denn in Italien haben die Wahllokale bis 23 Uhr geöffnet. Vorläufige Ergebnisse der Europawahl dürfen erst nach 23 Uhr veröffentlicht werden, wenn die letzten Wahllokale in Italien geschlossen haben. Vorher wird das Parlament um 18:15 Uhr eine erste Reihe verfügbarer nationaler Schätzungen (Deutschland, Zypern, Malta, Niederlande, Österreich, Griechenland) veröffentlichen.Gegen 19:15 Uhr werden Zahlen aus Bulgarien und Kroatien hinzugefügt, ab 20:15 Uhr aus Dänemark, Frankreich und Spanien.


125.751 Kölner:innen wählten bis 12 Uhr

12.05 Uhr > 753.000 Kölner:innen sind laut Stadt Köln bei dieser Europawahl 2024 wahlberechtigt. Von ihnen wählten bis 12 Uhr mittags 16,7 Prozent. Bei der letzten Europawahl 2019 lag die Wahlbeteiligung um 12 Uhr bei 14,8 Prozent.


Hätten Sie es gewusst?

11.10 Uhr > Der Wahlzettel ist rund 80 Zentimeter lang und in NRW stehen 34 Parteien und Bündnisse auf dem Wahlzettel. Das sind sechs weniger als noch 2019 als 40 Parteien und Bündnisse auf dem Wahlzettel standen. Diese sind:

1 CDU Christlich Demokratische Union Deutschlands

2 GRÜNE BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

3 SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands

4 AfD Alternative für Deutschland

5 FDP Freie Demokratische Partei

6 DIE LINKE DIE LINKE  

7 Die PARTEI Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative  

8 Tierschutzpartei PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ  

9 PIRATEN Piratenpartei Deutschland  

10 Volt Volt Deutschland  

11 FAMILIE Familien-Partei Deutschlands  

12 FREIE WÄHLER FREIE WÄHLER  

13 ÖDP Ökologisch-Demokratische Partei Die Naturschutzpartei

14 BIG Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit  

15 MERA25 MERA25 – Gemeinsam für Europäische Unabhängigkeit  

16 TIERSCHUTZ hier! Aktion Partei für Tierschutz  

17 PdH Partei der Humanisten  

18 HEIMAT Die Heimat  

19 Bündnis C Bündnis C – Christen für Deutschland  

20 Partei für schulmedizinische Verjüngungsforschung  

21 MENSCHLICHE WELT Menschliche Welt für das Wohl und Glücklichsein aller

22 MLPD Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands  

23 DKP Deutsche Kommunistische Partei

24 SGP Sozialistische Gleichheitspartei, Vierte Internationale

25 ABG Aktion Bürger für Gerechtigkeit

26 dieBasis Basisdemokratische Partei Deutschland

27 BÜNDNIS DEUTSCHLAND BÜNDNIS DEUTSCHLAND

28 BSW Bündnis Sahra Wagenknecht – Vernunft und Gerechtigkeit

29 DAVA Demokratische Allianz für Vielfalt und Aufbruch

30 KLIMALISTE Klimaliste Deutschland

31 LETZTE GENERATION Parlament aufmischen – Stimme der Letzten Generation

32 PDV Partei der Vernunft

33 PdF Partei des Fortschritts

34 V-Partei³ V-Partei³ – Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer   


Knapp 10 Prozent der Kölner:innen wählten bis 10 Uhr

11.00 Uhr > 9,9 Prozent der Kölner:innen gaben bislang ihre Stimme bei der Europawahl 2024 ab. 2019 waren dies 8,5 Prozent. Es wäre zu früh eine höhere Wahlbeteiligung daraus abzuleiten. Erstmals dürfen auch junge Menschen im Alter zwischen 16 und 18 Jahren bei der Europawahl 2024 ihre Stimme abgeben. In Köln sind dies knapp 16.000 Erstwähler:innen. Bezogen auf ganz Deutschland dürfen zum ersten Mal 1,4 Millionen Menschen ihr Kreuzchen bei einer Europawahl machen.  Die Bundeswahlleiterin will um 14 Uhr den Stand der Wahlbeteiligung bekannt geben.


Wahlkampfstand der Grünen in Köln-Weiden umgetreten

10.51 Uhr > Die Kölner Grünen berichten von einem Vorfall an einem Wahlkampfstand auf der Aachener Straße Ecke Schillerstraße in Köln-Weiden. Dort soll ein Mann einen Wahlkampfstand unvermittelt umgetreten haben. Es sei niemand verletzt worden. Die Grünen erstatten Anzeige. Sie führen die aggressive Haltung gegenüber ihrer Partei auf die „Anti-Grünen-Rhetorik“ zurück. Die Kölner Polizei äußerte sich auf Nachfrage von report-K mittlerweile zu dem Vorfall kann aber eine Anzeige noch nicht bestätigen, da die Sachbearbeitung einen gewissen Zeitraum in Anspruch nehme.


Bundeswahlleiterin ruft zur Wahl auf

10.30 Uhr > Die Bundeswahlleiterin ruft die Bürger:innen dazu auf bis 18 Uhr von ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen: „Heute werden die 96 Abgeordneten aus der Bundesrepublik Deutschland für das Europaparlament gewählt. Im Hinblick auf die besondere Bedeutung der Wahl für die Einflussnahme der Wählerinnen und Wähler auf die künftigen politischen Entscheidungen in der Europäischen Union ruft die Bundeswahlleiterin alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger auf, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen.“


EU_vorankuendigung_08062024neu-1024x739.png

Der Livebericht bei report-K: Den Tag über berichtet report-K zeitlich versetzt über die Wahlbeteiligung oder besondere Vorkommnisse zur Europawahl. Ab 18 Uhr beginnt der LIVETICKER mit ständig aktualisierten Ergebnissen aus Köln, Deutschland, NRW und Europa.


Wahlen in Europa und Kommunalwahlen

8.30 Uhr > In den Niederlanden begann die Europawahl bereits am Donnerstag, die letzten Wahllokale schließen am Sonntag um 23 Uhr in Italien. Erst ab diesem Zeitpunkt dürfen die vorläufigen amtlichen Wahlergebnisse bekannt gegeben werden. In der ganzen Europäischen Union sind rund 360 Millionen Menschen zur Wahl aufgerufen. Insgesamt sind 720 Sitze im EU-Parlament zu vergeben.

In Deutschland finden am Sonntag gleichzeitig mit der Europawahl auch Kommunalwahlen in Baden-Württemberg, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, im Saarland, Sachsen und Sachsen-Anhalt statt. In Thüringen stehen zudem viele Stichwahlen über Bürgermeister und Landräte auf der Tagesordnung.


Weitere Themen zur Europawahl in Köln

So wählte Köln 2019 und Fakten zur Europawahl 2024 in Köln

| red, Mit Material von dts nachrichtenagentur |

Zur Quelle wechseln

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Verpassen Sie keine zukünftigen Beiträge, indem Sie uns folgen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert