Eröffnung des ersten Wiessgartens im Maybach in Köln mit Hennes IX.

Eröffnung des ersten Wiessgartens im Maybach in Köln mit Hennes IX.

Report-K

Eröffnung Wiessgarten Maybach mit Hennes-Betreuer Ingo Reipka und Geißbock Hennes IX. | Foto: P. Brohl

Köln | Im Herzen von Köln eröffnete das Maybach den ersten Wiessgarten, eine grüne Oase mitten in der Stadt. Das Areal im Innenhof des Kultlokals gehört zu den größten Biergärten in Köln und bietet eine einladende Atmosphäre für gesellige Zusammenkünfte. Bei der Eröffnung gab es sogar einen Ehrengast.

Die offizielle Eröffnung des Wiessgartens fand am Freitag, dem 26. April, dem Tag der Brezel, statt und startete mit einem offiziellen Fassanstich, bei dem auch der Geißbock Hennes IX. anwesend war. Anschließend spielte der Solopianist Stadtgeklimper für die Gäste, und ab dem Eröffnungstag findet ein Maibaumverkauf statt, dessen Einnahmen an das Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße gespendet werden.

Zukünftig sind Aktionen rund um den Tag des Picknicks, den Tag des Biergartens, Grill-Events sowie im Laufe des Sommers mehrere Brunchs geplant. Der Biergarten wird bei entsprechendem Wetter täglich ab 16 Uhr geöffnet sein.

Im Mittelpunkt des Wiessgartens steht das Wiess, das bis Mitte des letzten Jahrhunderts das Nationalgetränk der Kölner war und somit der unmittelbare Vorläufer des Kölsch. Das unfiltrierte, obergärige Bier wird als rheinische Alternative zur Sorte Helles getrunken und besticht durch seinen süffigen und milden Charakter.

Die großzügige Schirmbar dominiert den Wiessgarten und ist von einem üppigen Baumbestand umgeben, der den Gästen einen einmaligen Blick auf den angrenzenden August Sander Park ermöglicht. Die Karte des Wiessgartens bietet eine Mischung aus rheinischen und süddeutschen Biergartenklassikern sowie dem bekannten Angebot des Maybachs.

Das Maybach wird seit 1998 vom Küchenmeister Wolfgang Grätz betrieben, der eine zeitgemäße frische Küche mit regionalen und saisonalen Zutaten in einem historischen Ambiente bietet. Für den Wiessgarten hat sich Grätz die Unterstützung des bekannten Gastronomen Martin Schlüter geholt, der seit mehr als drei Jahrzehnten ein aktiver Teil der Kölner Gastronomieszene ist.

agr

Zur Quelle wechseln

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Verpassen Sie keine zukünftigen Beiträge, indem Sie uns folgen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Optimiert durch Optimole