Engagiertes SPD-Mitglied: Ehemaliger Bezirksvertreter Mülheims Hans Stengle verstorben

Engagiertes SPD-Mitglied: Ehemaliger Bezirksvertreter Mülheims Hans Stengle verstorben

Rundschau |

Engagiertes SPD-MitgliedEhemaliger Bezirksvertreter Mülheims Hans Stengle verstorben

Lesezeit 2 Minuten
8a20ed89-e5f4-4e00-b699-fafdf083845f.jpeg?auto=format&q=75&rect=0,625,1728,972&w=2000&h=5184&s=0cebcde973834b2d9c7c0fec8ce1e99b

Hans Stengle

Copyright: Uwe Schäfer

Die SPD im Stadtbezirk Köln-Mülheim und insbesondere in Dellbrück verlor eines ihrer engagiertesten Mitglieder.

Die Sozialdemokraten und viele gesellschaftlich aktive Bürger im Stadtbezirk trauern um Hans Stengle. Er verstarb vor wenigen Tagen im Alter von 67 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit. Er hinterlässt seine Frau Ingrid, eine Tochter und einen Sohn.

Vor seiner Pensionierung 2022 arbeitete Stengle viele Jahre lang als Sozialarbeiter an der Tages- und Abendschule. In seiner Freizeit war er rege im SPD-Ortsverein Dellbrück, der Arbeiterwohlfahrt und in anderen Organisationen aktiv. Obwohl beruflich und privat voll ausgefüllt, erklärte er sich 2014 bereit, für die Bezirksvertretung Mülheim zu kandidieren, der er bis 2020 angehörte.

Stengles Engagement für den Stadtbezirk Mülheim

Ein Mandat im Kölner Rat verfehlte Stengle bei der letzten Kommunalwahl nur mit wenigen Wählerstimmen. „In seiner Zeit als Bezirksvertreter hat er sich durch kontinuierliche, nachhaltige und verbindliche Arbeit den Ruf eines zuverlässigen Machers erarbeitet“, erklärt Thomas Mildenberger, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Dellbrück, dessen Vorstandmitglied und Vorsitzender Stengle viele Jahre lang war.

Dabei sei er immer konstruktiv gewesen und habe – wie bei dem Bemühen, den Dellbrücker Marktplatz neu zu gestalten – andere Parteien ins Boot geholt. Für die Bürgerinnen und Bürger des Stadtbezirks Mülheim sei er ein sichtbarer, engagierter Bezirksvertreter gewesen, der als Kümmerer insbesondere für seinen Stadtteil viel auf den Weg gebracht habe. Mildenberger: „Hans ist mit seinem Engagement bis an seine persönlichen Grenzen, wenn nicht sogar darüber hinaus, gegangen.“ Nie habe er darüber geklagt.

„Als Mitglied der Bezirksvertretung Mülheim hat Hans Stengle das politische und gesellschaftliche Leben im Stadtbezirk und insbesondere in seinem Stadtteil Dellbrück mitgeprägt“, betont Bezirksbürgermeister Norbert Fuchs. Er sei bereits vor seiner Amtszeit im Gremium beratend für die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung tätig gewesen: „Ich habe ihn über viele Jahre als zuverlässigen Mitstreiter für die Belange und Anliegen unseres Stadtbezirkes kennen und schätzen gelernt.“

Für ihn habe das Wohl der Menschen und sein selbstloser Einsatz für die Allgemeinheit immer im Vordergrund gestanden. Fuchs: „Was für viele Menschen heute wie selbstverständlich zum Mülheimer und Dellbrücker Stadtbild gehört, wäre ohne sein Mitwirken sicherlich nicht entstanden.“

Hier weiter lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert