Der Kölner Kinderschutzbund warnt! Trick-Betrüger werben für angebliche Mitgliedschaft

Der Kölner Kinderschutzbund warnt! Trick-Betrüger werben für angebliche Mitgliedschaft

Kölner Newsjournal

Der Kölner Kinderschutzbund wurde auf eine neue Masche von Trick-Betrügern aufmerksam gemacht: Diese setzen in den berichteten Fällen Senior*innen unter Druck eine angebliche Mitgliedschaft im Kinderschutzbund Köln abzuschließen. Der Kinderschutzbund Köln distanziert sich von solchen Haustürgeschäften und sammelt weder Spenden ein, noch ermuntert er zum Abschließen von Mitgliedschaften an der Haustüre.

Das Vorgehen

Die Betrüger*innen klingeln dabei an der Haustüre und bieten eine angebliche Mitgliedschaft in unserem Verein an. Unter diesem Vorwand verschaffen sie sich Zutritt zu den Wohnungen oder Häusern der vermeintlichen Opfer und setzen diese dabei unter Druck, um an die Konto-Details der jeweiligen Personen zu kommen. Wie Zeugen uns berichteten, waren in der vergangenen Woche TrickBetrüger mit dieser Masche in Köln-Nippes unterwegs.

Keine Mitgliedschaft an der Haustüre

Der Kinderschutzbund Köln weist darauf hin, dass weder Haustürgeschäfte, Spenden, noch Promoter*innen Mitgliedschaften im Auftrag des Kinderschutzbundes an der Haustüre verkaufen oder einsammeln sollen. Wer sich für eine Mitgliedschaft im Kinderschutzbund Köln interessiert, der kann sie jederzeit auf der Homepage beantragen oder Informationen über die Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes Köln erfragen (www.kinderschutzbundkoeln.de oder 0221 577770).

Hilfe durch die örtliche Polizei

Wenn Sie Zeuge einer solchen Betrugsmasche werden oder selbst betroffen sind, dann wenden Sie sich bitte an die örtliche Polizeidienststelle. Für Senior*innen gibt es zudem ein Beratungstelefon bei der Polizei Köln ( 0221 229 2299), sowie weitere Beratungsangebote.

Quelle: Kölner Kinderschutzbund, Fotocredit: KNJ/Martina Uckermann

Zur Quelle wechseln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert