Brandserie in Köln: Zwölf Autos stehen in der Mai-Nacht in Flammen

Brandserie in Köln: Zwölf Autos stehen in der Mai-Nacht in Flammen

Rundschau |

Brandserie in KölnZwölf Autos stehen in der Mai-Nacht in Flammen

Lesezeit 1 Minute
ae1cce66-15fe-4728-9abb-9b835bffd4a5.jpeg?auto=format&q=75&rect=0,107,2048,1152&w=2000&h=2730&s=314954018e18cf93f524838eac5ca22a

Eine Einsatzkraft der Feuerwehr steht neben einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr.

Copyright: Marijan Murat/dpa

Die Polizei spricht von einer Brandserie, die es in dieser Intensität in einer Nacht lange nicht gegeben habe.

Brandstifter waren in der Mai-Nacht in Köln unterwegs: Direkt zwölf Autos gingen in Flammen auf oder wurden beschädigt. Die Polizei spricht von einer Brandserie, die es in dieser Intensität in einer Nacht lange nicht gegeben habe.

Gegen 5.40 Uhr bemerkte ein Anwohner der Äußere Kanalstraße in Bickendorf einen Verdächtigen, der einen Gegenstand gegen einen VW Golf warf, der daraufhin in Flammen aufging. In der Folge brannten auch ein danebenstehender Sprinter sowie fünf weitere Pkw. Der Zeuge beschrieb den Mann als „circa 30 Jahre alt“. Der Mann habe eine Brille getragen und seine Haare zum Zopf gebunden sowie an der Seite rasiert. Außerdem brannte gegen 3.10 Uhr ein am Kellereiweg in Porz-Eil geparkter Mercedes S 320.

Gegen 5.10 Uhr legten Unbekannte an der Thorwaldsenstraße in Vingst Feuer an einem Opel Corsa einer Mietwagenfirma. Die Flammen schlugen auf einen Renault Megane über. Während beide Autos nahezu völlig zerstört wurden, entstanden durch die Hitzeentwicklung weitere Schäden an einem Baum und zwei Pkw. Die Motive für die Tat seien unklar, so die Polizei. (ta)

Hier weiter lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Optimiert durch Optimole