Alte Bekannte: Ein Acapella-Abend im Gloria

Alte Bekannte: Ein Acapella-Abend im Gloria

Rundschau |

Alte BekannteEin Acapella-Abend im Gloria

Lesezeit 2 Minuten
fb381da8-ef3e-4d12-95db-6a0a68cbb1aa.jpeg?auto=format&q=75&w=2000&h=6000&s=d7ab13738c5af2700cb19b0a538cafe9

Eine bunte Gruppe: Alte Bekannte fallen nicht nur mit ihrer Acapella-Musik auf

Copyright: Ingo Wolfgarten

In zwei Wochen tritt die Nachfolgeband der Wise Guys im Gloria-Theater auf. Ein Abend voller Acapella-Power.

Wer  eine Show der Acapella-Band „Alte Bekannte“ besucht, der kann sich auf eine bunte Mischung von lustigen Texten, traurigen Balladen und eine energiegeladene Bühnenshow gefasst machen. In zwei Wochen machen sie auf ihrer Tour einen Stopp im Gloria-Theater. 

2018 gründete sich das Quintett bestehend aus Clemens Schmuck, Daniel „Dän“ Dickopf, Björn Sterzenbach, Ingo Wolfgarten und Friedemann Petter, als Nachfolgeband der „Wise Guys“. Björn Sterzenbach und Daniel „Dän“ Dickopf sangen bereits gemeinsam bei den „Wise Guys“. Nach der Auflösung in 2017 entschieden sie sich dann dazu, „Alte Bekannte“ zu gründen. Seitdem veröffentlichte die Band vier Alben, die sie größtenteils selbst komponiert und arrangiert haben. Von komplett selbstgeschriebenen Songs, bis hin zu alten Wise Guys Klassikern ist alles mit von der Partie. Seit 2020 wird die Band auch durch den ehemaligen „The Voice Of Germany“ Halbfinalisten Friedemann Petter unterstützt, nachdem das Gründungsmitglied Nils Olfert während des Corona-Lockdowns seinen Ausstieg aus der Band angekündigt hat. 

Dieses Jahr führen sie ihre Tour „Nix geht über Live!“ des vergangenen Jahres weiter. Denn, wie die Band selber sagt: „Streaming-Konzerte sind gut, CDs sind super, aber: Nix geht über LIVE!“. Obwohl der Fokus der Tour auf ihrem zuletzt erschienenen Album „Stabil“ liegt, werden auch alte Songs der Wise Guys wieder neu zum Leben erweckt. Wer im  Publikum sitzt muss sich, laut der Band, darauf gefasst machen,dass „die Kopf-, Herz- und Lachmuskeln alle gleichermaßen angesprochen und gefordert werden“. Denn mit ihren energievollen Auftritten und dem breiten Repertoire an Genres schaffen sie es, das gesamte Publikum im Handumdrehen für sich zu gewinnen. Egal ob mit traurigen Balladen wie „Wer braucht denn schon“ oder Liedern zum lachen wie Wenn das die Lösung ist (dann will ich mein Problem zurück). 

Am 15. Juni gastiert die Band im Gloria-Theater hier in Köln. Karten gibt es für 37,95 Euro über Kölnticket

Hier weiter lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert