Zu viel Kommerz?: Köln diskutiert „Straßenland“ auf der Nord-Süd-Fahrt