Wetter in Köln und Region: Nach dem Gewitter bleibt es kühler und unbeständig

Rundschau | Nach den teilweise sehr heißen und schwülen vergangenen Tage hat es sich in der Nacht zu Sonntag deutlich abgekühlt. Während der Unwetter am Samstagabend mit Gewittern und Starkregen war es zunächst noch warm, bis zum Sonntagmorgen sanken die Temperaturen in Köln und der Region aber deutlich, die Luft ist frisch.Das soll auch in den nächsten Tagen erst einmal so bleiben. Mit dem nach Nordosten abgezogenen Tief wird deutlich kühlere Atlantikluft nach Nordrhein-Westfalen geführt, heißt es beim Deutschen Wetterdienst (DWD). Es wird wechselhaft.Am Sonntag bleibt es nach dem abgezogenen Regen meist niederschlagsfrei. Erst gegen Abend kommen aus dem Westen erneut Schauer auf. Die Höchsttemperatur liegt bei 18 bis 22 Grad. In der Nacht zu Montag kann es noch einmal kurze Gewitter geben.Alles zum Thema Deutscher WetterdienstWetter in Köln: kühl und wechselhaft am Montag und DienstagAm Montag wird es wechselnd bis stark bewölkt, im Tagesverlauf können von Nordwesten örtlich Schauer und einzelne Gewitter aufziehen. Es wird maximal 20 Grad warm. Vereinzelt zeigt sich die Sonne, so auch in Köln. In der Nacht zu Dienstag gehen die Temperaturen auf 12 bis 9 Grad zurück, im Bergland bis auf 7 Grad.Auch der Dienstag zeigt sich nicht von seiner besten Seite, es ist stark bewölkt und zeitweise gibt es schauerartigen Regen. Die Höchsttemperatur liegt erneut zwischen 17 und 20 Grad. Auch in Köln ist es sehr trüb, es wird nur eine Sonnenstunde für den ganzen Tag vorhergesagt. (cme)
Hier weiter lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert