Wetter in Köln und Region: Freitag bringt viele Wolken bei milden Temperaturen – Gewitter am Samstag

Rundschau | Tiefausläufer bedingen, dass sich der wechselhafte Wettertrend in Nordrhein-Westfalen fortsetzt. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet mäßige warme bis kühle Phasen, die Sommerkleidung muss also wieder den Schrank hüten. Der Freitag beginnt laut Prognosen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) stark bewölkt. Am Vormittag sowie im restlichen Tagesverlauf kann es gebietsweise regnen. Im Süden NRWs soll es hingegen überwiegend trocken bleiben. Die Temperat erreichen 17 bis 22 Grad bei mäßigem, teils stark böig auffrischendem Südwestwind.In der Nacht zu Samstag ist mit nordwärts abziehenden Regenschauern und teils mit Auflockerungen zu rechnen. Die Temperaturen sinken auf milde 16 bis 14 Grad.Alles zum Thema Deutscher WetterdienstWetter in Köln: Gewitter mit Starkregen und Sturmböen am SamstagAuch am Samstag bleibt es wechselhaft und zeitweise stark bewölkt. Ostwärts breiten sich Schauer und einzelne Gewitter mit Starkregen, Sturmböen und Hagel aus, die im Verlaufe des Nachmittags abziehen. Es werden Höchstwerte von 21 bis 25 Grad erwartet. Es weht mäßiger bis frischer Südwestwind. Auch abseits von Gewittern kann es laut DWD zu teils starken, stürmischen Böen kommen.In der Nacht auf Sonntag werden große Auflockerungen erwartet. Bei Temperaturen von 12 bis 7 Grad bleibt es niederschlagsfrei.Am Sonntag soll es zu einem Wechsel aus Sonne und Quellwolken kommen. Dabei bleibt es überwiegend niederschlagsfrei. Einzig im Nordwesten NRWs ist mit einzelnen Schauern zu rechnen. Die Höchsttemperaturen erreichen 20 bis 24 Grad. (red)
Hier weiter lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert