Wetter bleibt wechselhaft: Gewitter, Starkregen und Saharastaub erwartet

upday.de |

Starkregen, Gewitter und Orkanböen: Auch für die kommenden Tage sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD) für weite Teile Deutschlands keine Wetterberuhigung voraus. «Am Donnerstag bleibt der Norden zusammen mit dem Osten auf der ruhigen Sonnenseite, während ansonsten vom Süden bis in den Westen bei schwülwarmen 25 bis 30 Grad örtlich erneut kräftige Schauer und Gewitter anstehen», sagte der Meteorologe Tobias Reinartz am Mittwoch.

Dazu steht dem ganzen Land wieder Saharastaub ins Haus: «Das geht bereits am Donnerstag los, der Höhepunkt ist dann am Freitag verbreitet im ganzen Land», sagte Reinartz.

«Der Freitag wird es in sich haben»

Der Freitag wird es allerdings «in sich haben». Das Unwetter-Potenzial im ganzen Land steigt erneut. Der Saharastaub wird dadurch dann auch schnell wieder weggespült und die feucht-schwüle Luft verdrängt. Während die Temperatur in der Osthälfte auf 25 bis 30 Grad ansteigt, sickert in den westlichen Landesteilen schon langsam etwas kühlere Luft ins Land bei bis zu 25 Grad.

Hintergrund: So schützt du dein Auto vor den Gefahren des Saharastaubs

Am Freitag starten zudem große Festivals wie das «Southside» in Baden-Württemberg oder das «Hurricane» in Niedersachsen, die dementsprechend nicht ganz trocken über die Bühne gehen dürften.

Beruhigung ab Sonntag

Am Samstag setzt sich die kühle Luft dann verbreitet durch und sorgt für Temperaturen von 18 bis 25 Grad. Wolken zeigen sich im ganzen Bundesgebiet, «es kommt allerdings noch einiges an Regen auf uns zu», sagte Reinartz. Ab Sonntag beruhigt sich laut DWD das Wetter dann mehr und mehr. dpa/kzy

Hier weiter lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert