Weltkriegsbombe in Köln-Deutz wird entschärft

Weltkriegsbombe in Köln-Deutz wird entschärft

Report-K

Köln | Bei Sondierungsarbeiten ist am Mittwochvormittag in Köln-Deutz im Bereich Walter-Kasper-Weg nahe einer Gleisanlage ein Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Es handelt sich hierbei um eine englische Fünf-Zentner-Bombe.

Laut Angaben der Stadt wird die Fliegerbombe noch heute entschärft werden. Dafür muss der Gefahrenbereich abgesperrt und evakuiert werden. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst (KBD) und das Ordnungsamt der Stadt Köln sind vor Ort.

Dabei müssen folgende Straßen gesperrt werden: Dr.-Simons-Straße, Rolshover Kirchweg, Fort Rauch, Judenkirchhofsweg sowie der Wissener Weg.#

Bombenentschärfung: 300 Personen müssen evakuiert werden

Das Ordnungsamt entscheidet über alle weiteren Maßnahmen zur Absperrung und Evakuierung. Der endgültige Evakuierungsbereich wurde vom KBD mit einem Radius von 300 Metern festgelegt (siehe Karte). Rund 300 Personen werden von Evakuierungen betroffen sein. Um welche Uhrzeit der Blindgänger entschärft werden kann, steht noch nicht fest.

Wegen Verkehrsbehinderungen wird gebeten, sich im Internet unter www.stadt-koeln.de sowie online bei den Kölner Verkehrs-Betrieben und weiteren betroffenen Verkehrsunternehmen zu informieren.

The post Weltkriegsbombe in Köln-Deutz wird entschärft appeared first on Report-K.

Zur Quelle wechseln

Folge oder Like uns:

Gefällt Ihnen Lindweiler.de? Bitte verbreiten Sie es weiter :)

Jetzt den Lindweiler Newsletter abonieren!

Jede Woche die wichtigsten Nachrichten aus Lindweiler direkt ins Postfach!  
Holler Box