Volt positioniert sich zum FC-Ausbau

Report-K

Köln | Die paneuropäische Partei Volt ist Teil des Gestaltungsbündnisses mit den Grünen und der CDU im Kölner Rat. Jetzt positioniert sich der Juniorpartner im Gestaltungsbündnis zur Frage des Ausbaus des FC und der Frage nach dem wo dieser stattfinden kann. Die Fraktionsvorsitzende Jennifer Glashagen erinnert daran, dass das Thema im Bündnisvertrag ausgeklammert worden sei und es ein Moratorium zur Gleueler Wiese gab.

Volt habe jetzt in der Partei und der Fraktion eine Haltung zum Ausbau des FC am Grüngürtel gefunden. Dabei habe Volt den Blick auf die Gesamtstadt gerichtet und die klimapolitischen Ziele in den Vordergrund gestellt. Dabei sei es der Partei wichtig nicht eine Stelle in der Stadt vordergründig zu schützen und eine andere kaputt zu machen.

Die Lösung Bocklemünd sei der Favorit der Volt-Fraktion. Dabei müsse diese Lösung so umgesetzt werden, dass Versiegelungen oder Baumfällungen ausgeglichen werden müssen. In Bocklemünd sollen die Kleinspielfelder entstehen, die bisher auf der Gleueler Wiese geplant waren. Damit könnte die FC-Jugend in der ertüchtigten und erweiterten Bezirkssportanlage Bocklemünd trainieren. Im Stadtwald dürfte der FC dann seinen Neubau auf der bereits versiegelten Fläche des Fritz-Kremer-Stadion errichten. Volt schätzt diese Lösung als die ein, die ökologisch am neutralsten sei. Glashagen und der sportpolitische Sprecher Christopher Gudacker sprechen sich für diese Variante aus. Gudacker macht zudem deutlich, dass er in Bocklemünd den Kontakt zu den Menschen vor Ort gesucht habe und dort eine Zustimmung gespürt.

Die Marsdorf-Variante favorisiere Volt nicht. Also eine Ansiedlung des 1. FC Köln im westlichen Kölner Stadtteil Marsdorf, da diese Variante mit den Planungen für den Frischemarkt nicht gut umsetzbar sei und die Entwicklung der Parkstadt Süd verzögern könnte.

The post Volt positioniert sich zum FC-Ausbau appeared first on Report-K.

Zur Quelle wechseln

Folge oder Like uns:

Gefällt Ihnen Lindweiler.de? Bitte verbreiten Sie es weiter :)

Jetzt den Lindweiler Newsletter abonieren!

Jede Woche die wichtigsten Nachrichten aus Lindweiler direkt ins Postfach!  
Holler Box