Adblock Detected

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren.

Refresh Page
Verkehrsversuch „Autofreie Deutzer Freiheit“: Jubel und Nachdenkliches

Verkehrsversuch „Autofreie Deutzer Freiheit“: Jubel und Nachdenkliches

Report-K

Köln | Gestern startete für ein Jahr der Verkehrsversuch auf der Deutzer Freiheit. Die Grünen der Bezirksvertretung Köln-Innenstadt/Deutz freuen sich schon heftig auf Twitter. Bei der CDU in Deutz ist deren Vorsitzender beim Thema „Autofreie Deutzer Freiheit“ nachdenklicher.

Die Grünen in Deutz und der Innenstadt jubeln auf Twitter: „Letztes Jahr im Dezember beschlossen, ab heute in Umsetzung: Der #Verkehrsversuch #DeutzerFreiheit! Die ist nämlich ab heute zunächst für ein Jahr Fahrrad- und Fußgänger:innenzone. Außerdem gibt es (ähnlich wie auf der #Ehrenstraße) verschiedene Sitzgelegenheiten, Blumenkübel und mehr Radabstellmöglichkeiten.
Damit macht Deutz vor, dass Verkehrswende und Lebensqualität in Großstädten Hand in Hand gehen!“

Mario Schmitz, Vorsitzender der CDU Deutz, gibt sich nachdenklicher zum Verkehrsversuch. Er macht darauf aufmerksam, dass die Deutzer CDU früh den engen Austausch mit Anwohnern und Geschäftsleuten gesucht habe und gibt den Hinweis, dass sich 80 Prozent der Deutzer Geschäftsleute gegen eine autofreie Deutzer Freiheit aussprachen. Er stellt die Frage was nach den 12 Monaten Verkehrsversuch komme? Er moniert, dass die Bezirksvertretung den CDU-Antrag, dass alle betroffenen Bewohner, Hauseigentümer, Gewerbetreiber und Freie Berufe von der Stadt Köln, spätestens während des Verlaufs des Verkehrsversuches, schriftlich zu dem Verkehrsversuch befragt werden und das Ergebnis bindend ist, von allen anderen Fraktionen abgelehnt wurde. Die CDU in Deutz will klare Kriterien zur Bewertung des Verkehrsversuches und Stimmungsbilder der Betroffenen, vor allem der Anwohner und Geschäftsleute. Schmitz: „Es darf nichts über die Köpfe der Akteure vor Ort entschieden werden! Keinem ist damit geholfen, wenn ein Geschäft nach dem anderen schließt, weil der Umsatz fehlt, Fußgänger und Radfahrer sich gegenseitig umrennen, oder wenn rings um die Deutzer Freiheit ein endlos werdendes Verkehrschaos herrscht. Das muss ganz genau begutachtet werden.“

The post Verkehrsversuch „Autofreie Deutzer Freiheit“: Jubel und Nachdenkliches appeared first on Report-K.

Zur Quelle wechseln

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Verpassen Sie keine zukünftigen Beiträge, indem Sie uns folgen!

Folge oder Like uns:


Keine Wetterwarnungen für Köln

Gefällt Ihnen Lindweiler.de? Bitte verbreiten Sie es weiter :)

Jetzt den Lindweiler Newsletter abonieren!

Jede Woche die wichtigsten Nachrichten aus Lindweiler direkt ins Postfach!  
Holler Box