Uschi Glas wurde laut Gesundheitsministerium nicht beim Dreh der #ÄrmelHoch-Kampagne geimpft, sondern später

Uschi Glas wurde laut Gesundheitsministerium nicht beim Dreh der #ÄrmelHoch-Kampagne geimpft, sondern später

Dieser Artikel stammt von CORRECTIV.Faktencheck / Zur Quelle wechseln

Aktuell verbreitet sich in Sozialen Netzwerken eine Collage aus zwei Screenshots aus dem Video der Impfkampagne der Bundesregierung mit Schauspielerin Uschi Glas. Auf dem einen Bild ist Glas zu sehen, wie sie vermeintlich in den rechten Oberarm geimpft wird. Auf dem anderen ist auf dem linken Arm der Schauspielerin ein Pflaster zu sehen. Daraus schlussfolgern Menschen in Sozialen Netzwerken, Glas habe ihre Impfung gegen Covid-19 vorgetäuscht. Die Collage wurde mehrere tausend Mal auf Facebook geteilt.

Wir haben dazu beim Bundesgesundheitsministerium nachgefragt: Glas wurde demnach tatsächlich nicht während des Videodrehs geimpft, sondern einige Wochen später. Von der Schauspielerin selbst erhielten wir bislang keine Antwort. 

Einer der Facebook-Beiträge, der Uschi Glas eine Fake-Impfung unterstellt (Quelle: Facebook / Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)
Einer der Facebook-Beiträge, der Uschi Glas eine Fake-Impfung unterstellt (Quelle: Facebook / Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)

Die Werbekampagne #ÄrmelHoch der Bundesregierung soll die Impfbereitschaft der Deutschen erhöhen. Ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums schreibt uns dazu in einer E-Mail: Dafür nennen Bürgerinnen und Bürger sowie Prominente ihre Gründe, warum sie persönlich bereit für die Corona-Schutzimpfung sind. Die ersten Testimonials seien unter anderem Uschi Glas, Sepp Maier und Günther Jauch. 

Dass diese sich bereit erklären, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen, muss grundsätzlich nicht bedeuten, dass sie alle schon geimpft sind. 

Im Werbespot der Impfkampagne ist nicht zu sehen, wie Uschi Glas geimpft wird

Das Video mit Uschi Glas wurde am 2. April veröffentlicht. Ab Minute 0:48 im Video ist zu sehen, wie Glas vermeintlich geimpft wird, in den rechten Arm. Zu sehen ist, wie eine medizinische Fachangestellte eine Impfdosis auf eine Spritze zieht und wie die Haut der Schauspielerin am Arm desinfiziert wird. Es ist nicht zu sehen, wie Glas tatsächlich geimpft wird.

Ein Ausschnitt aus dem Video der Impfkampagne mit Uschi Glas zeigt, wie die Schauspielerin am rechten Arm desinfiziert wird (Quelle: Youtube / Bundesgesundheitsministerium / Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)
Ein Ausschnitt aus dem Video der Impfkampagne mit Uschi Glas zeigt, wie die Schauspielerin am rechten Arm desinfiziert wird (Quelle: Youtube / Bundesgesundheitsministerium / Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)

Das Startbild des Videos auf der Webseite der Kampagne der Bundesregierung zeigt ein Foto von Uschi Glas mit einem Pflaster auf dem linken Arm:

Das Startbild des Videos mit Uschi Glas im Rahmen der #ÄrmelHoch-Kampagne mit einem Pflaster auf dem linken Arm (Quelle: Bundesgesundheitsministerium / Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)
Das Startbild des Videos mit Uschi Glas im Rahmen der #ÄrmelHoch-Kampagne mit einem Pflaster auf dem linken Arm (Quelle: Bundesgesundheitsministerium / Screenshot: CORRECTIV.Faktencheck)

Uschi Glas wurde laut Bundesgesundheitsministerium nicht beim Videodreh geimpft, sondern später

Ein Sprecher des Gesundheitsministeriums schrieb uns, Glas sei Ende März in einem Impfzentrum in Bayern mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer geimpft worden. Der Film wurde aus Produktionsgründen bereits einige Wochen zuvor gedreht und zeigt nicht den eigentlichen Impfvorgang. 

Der Sprecher erklärte weiter: Das markante Pflaster am Arm ist das Symbol der #Ärmelhoch-Kampagne und soll als solches nicht das originale Impfpflaster darstellen. Die Aufnahmen mit dem Pflaster stehen für die Impfbereitschaft der Testimonials und ihre Einstellung zur Impfung. Deshalb konnte es im Zuge der Aufnahmen je nach Motiv zu einer unterschiedlichen Platzierung kommen.

Wir haben auch bei der Agentur von Uschi Glas nachgefragt, ob sie schon gegen Covid-19 geimpft wurde, aber bisher keine Antwort erhalten. 

Redigatur: Alice Echtermann, Steffen Kutzner

The post Uschi Glas wurde laut Gesundheitsministerium nicht beim Dreh der #ÄrmelHoch-Kampagne geimpft, sondern später appeared first on correctiv.org.

Zur Quelle wechseln

Folge oder Like uns:

Adblock Detected

Please consider supporting us by disabling your ad blocker

Refresh Page

Gefällt Ihnen Lindweiler.de? Bitte verbreiten Sie es weiter :)

Jetzt den Lindweiler Newsletter abonieren!

Immer die neuesten Nachrichten aus Lindweiler direkt ins Postfach!

Folge oder Like uns:
Holler Box

Dataerklæring - Tistalents