US-Wahl: Nein, in Wisconsin gab es nicht mehr abgegebene Stimmen als Wahlberechtigte

US-Wahl: Nein, in Wisconsin gab es nicht mehr abgegebene Stimmen als Wahlberechtigte

In verschiedenen Varianten kursiert derzeit auf Facebook und Blogs die Behauptung, in mehreren US-Bundesstaaten seien mehr Stimmen abgegeben worden als es dort registrierte Wählerinnen und Wähler gibt. Viele Beiträge auf Facebook (zum Beispiel hier und hier) beziehen sich dabei explizit auf Wisconsin.

Die Behauptung: Es seien dort rund 3.239.920 Stimmen abgegeben worden, aber es gebe nur 3.129.000 Wähler. Das ist falsch, wie auch die Faktenchecker von DPASnopes und AFP bereits berichteten.

Einer der Facebook-Beiträge, in denen falsche Zahlen als Beleg für einen angeblichen Wahlbetrug angeführt werden. (Screenshot: CORRECTIV

Der Staat Wisconsin hat der Falschinformation auf Twitter widersprochen. Demnach gab es dort am 1. November 3.684.726 aktive Wählerinnen und Wähler, also deutlich mehr als Stimmen abgegeben wurden. Aktuell berichtet die New York Times, in Wisconsin seien 3.297.420 Stimmen abgegeben worden (6. November).

Die falsche Zahl der Registrierten, die in den Facebook-Beiträgen verwendet wurde, stammte offenbar von den Halbzeitwahlen 2018 von der Webseite World Population Review (archiviert). Inzwischen ist dort auch die korrekte aktuelle Zahl zu lesen.

Die wichtigsten öffentlichen Quellen für diesen Faktencheck:

  • Stellungnahme des offiziellen Accounts Wisconsin Elections auf Twitter (Link)
  • Webseite „World Population Review“ (archivierter Link)

The post US-Wahl: Nein, in Wisconsin gab es nicht mehr abgegebene Stimmen als Wahlberechtigte appeared first on correctiv.org.

Folge oder Like uns:

Adblock Detected

Please consider supporting us by disabling your ad blocker

Refresh Page

Gefällt Ihnen Lindweiler.de? Bitte verbreiten Sie es weiter :)

Jetzt den Lindweiler Newsletter abonieren!

Immer die neuesten Nachrichten aus Lindweiler direkt ins Postfach!

Folge oder Like uns:
Holler Box

Dataerklæring - Tistalents