Stuttgart: Orbans Eskorte in schweren Unfall verwickelt – Polizist tot

upday.de |

Ein 61-jähriger Motorradpolizist ist bei der Begleitung des ungarischen Regierungschefs Viktor Orbán in Stuttgart bei einem Unfall so schwer verletzt worden, dass er im Krankenhaus gestorben ist. Ein weiter Polizist im Alter von 27 Jahren kam am Montag mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus, teilten die Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Die Motorradstaffel der Verkehrspolizei Stuttgart habe den Staatsgast am Montag eskortiert. Wie die Stadt Stuttgart mitteilte, war der ungarische Ministerpräsident nach einem EM-Spiel der Nationalmannschaft seines Landes auf dem Weg zum Stuttgarter Flughafen. Der Name Orbáns wurde nicht in der Mitteilung genannt, aber auf Nachfrage von der Polizei bestätigt. 

Bei der Fahrt zum Flughafen sei eine 69-jährige Autofahrerin mit dem Motorrad des 61-jährigen Beamten kollidiert. Dessen Motorrad wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen das Motorrad des 27-jährigen Polizisten geschleudert, der den Kreuzungsbereich abgesperrt hatte, berichteten die Ermittler. Der 61-Jährige starb, der 27-Jährige wurde schwer verletzt. dpa/gf

Hier weiter lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert