Streit in Gasthaus: Mann will 16 Biere einzeln mit Karte bezahlen

upday.de |

In einem niederbayerischen Wirtshaus ist es zu einem Streit zwischen dem Wirt und einem 21-Jährigen gekommen, weil dieser zahlreiche Biere einzeln mit der Karte bezahlen wollte. Als der Wirt die Kartenzahlung nicht akzeptieren wollte, zeigte sich der Gast bei dem Vorfall am Montag in Mamming uneinsichtig und rief die Polizei, wie ein Sprecher der Polizeiinspektion Dingolfing mitteilte.

Auch den Beamten gegenüber habe der sich Mann aus Lettland unkooperativ und renitent verhalten. Der Wirt verwies ihn den Angaben zufolge aus seinem Restaurant und erteilte ihm Hausverbot.

Insgesamt 16 Biere einzeln bezahlt

Wie der Wirt des Gasthauses der «Passauer Neuen Presse» sagte, war der 21-Jährige bereits am Sonntag bei ihm und bestellte sechs Biere, die er einzeln mit Karte bezahlen wollte. Als es dabei zum Streit kam, rief der Gast demnach die Polizei. Am nächsten Abend wiederholte sich dies nach Angaben des Wirts, als der Mann zehn weitere Biere einzeln bezahlen wollte. Da es laut Polizei zu keinen Straftaten kam, konnte der Sprecher zur Auseinandersetzung um die Bezahlung der Biere keine näheren Angaben machen. dpa/chi

Hier weiter lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert