Stammtisch und Sommerfest: Bürgerverein unterstützt Nachwuchs in Porz

Rundschau | Stammtisch und SommerfestBürgerverein unterstützt Nachwuchs in PorzVon René Denzer02.07.2024, 17:25 UhrLesezeit 2 MinutenDie Blumenkübel am Rheinufer haben Vertreterinnen und Vertreter von Porzer Schützenvereinen zusammen mit dem Bürgerverein Porz-Mitte bepflanzt.Copyright: René DenzerDer Bürgerverein Porz-Mitte verschönerte zuletzt mit einer Pflanzaktion das Veedel. Nun lädt er die Menschen in Porz zum Austausch ein.Übermittagsbetreuung, Musicals, Mädchenprojekte und vieles mehr – der Bürgerverein Porz-Mitte hat seit seiner Gründung 2012 schon etliche Spenden für Projekte für Kinder und Jugendliche in Porz gesammelt.Für den „selbstlosen Einsatz“ hatten die beiden Vorsitzenden, Sigrid Alt und Anita Mirche, im Herbst vergangenen Jahres die NRW-Ehrenamtsmedaille bekommen. Nachdem Sigrid Alt sich aus dem Vorstand zurückgezogen hat und Wilhelm Hammes „nachgerückt“ ist, ist der Verein und sein Vorstand aber weiter umtriebig.Bürgerverein-Vorsitzende: Pflanzaktion bekommt immer wieder Lob und nette WorteSo haben sie etwa die Porzer Schützen dafür gewinnen können, die Blumen für die Pflanzkübel am Rhein zu stiften. Schließlich hat es sich der Verein auch zur Aufgabe gemacht, Porz-Mitte für alle Menschen attraktiver und schöner zu gestalten. Gerade für die Pflanzaktionen gebe es von Bürgerinnen und Bürgern immer wieder Lob und nette Worte, sagt die Vorsitzende Anita Mirche. Deswegen wird der Verein nimmermüde, diese und ähnliche Aktionen durchzuführen. Trotz Seitenhieben, wenn mal wieder jemand meint, die Blumen aus den Kübeln zu reißen oder gar mit nach Hause zu nehmen. Aber unterkriegen lassen will man sich nicht.Jüngst hat der Verein auch wieder den Porzer Nachwuchs unterstützt. Für die Kita Himmelsstürmer an der Helmholtzstraße wurden ein paar hundert Euro locker gemacht und über die Sparkasse weiteres Geld akquiriert.Wer mehr über den Bürgerverein und seine Aktivitäten erfahren will, ist eingeladen, beim nächsten Stammtisch vorbeizuschauen. Der findet statt am Mittwoch, 10. Juli, um 18 Uhr im Haus Knott, Friedrich-Ebert-Ufer 52. Dort gibt es auch die Möglichkeit für einen Meinungsaustausch. Gern gesehen sind auch Ideen und Anregungen, wie das Leben im Veedel besser und schöner werden kann.Wer an dem Termin nicht kann, sollte sich schon einmal den Samstag, 13. Juli, notieren. Dann findet das Sommerfest auf dem Gelände des Deutsch-Griechischen Kulturzentrums, Mühlenstraße 40, statt. Beginn ist um 16 Uhr.
Hier weiter lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert