Siebte Auflage des Mini-Festivals: Diese Bands spielen beim „Backyard Bash“ in Niederkassel

Rundschau | Siebte Auflage des Mini-FestivalsDiese Bands spielen beim „Backyard Bash“ in NiederkasselVon René Denzer11.07.2024, 16:03 UhrLesezeit 2 Minuten Die Band Never Know beim Backyard Bash 2023.Copyright: Backyard BashZum siebten Mal findet der „Backyard Bash“, organisiert von Heavy-Rockern aus Porz-Zündorf, statt. Diese Bands sind beim Mini-Festival dabei.Wenn die Ohren noch von Rock am Ring klingeln und Musik-Fans die Zeit bis zu den Festivals wie Wacken oder dem Reload Ende Juli, Anfang August überbrücken wollen, dann kann ein Besuch beim „Backyard Bash“ vielleicht helfen.Das kleine Festival vor dem Jugendclub Widdig, Markusstraße 60, in Niederkassel-Ranzel geht am Samstag, 20. Juli, in die siebte Runde. Mit am Start sind bei dem Mini-Festival die Niederkasseler Rocker Toxic Youth. Die Kölner Band Andradite spielen Modern Metal. Ebenfalls aus Köln: die Rockband Klartext sowie die Synth-Rocker Cattleya.Sänger Jim Tonic ist schon zum dritten Mal in Folge bei der Veranstaltung an Bord. Sein „Überraschungsauftritt“ gehört inzwischen zum Inventar. Organisiert und veranstaltet wird der „Backyard Bash“ von den Heavy-Rockern SonZ aus dem Porzer Stadtteil Zündorf. Sie sind auch die Headliner des Festivals.Apropos Zündorf. Hier hat alles angefangen. Es war im Jahr 2015, als bei einer Gartenparty in Porz-Zündorf die Band SonZ spielte. Deren Mitglieder hatten mit etwas handwerklichem Geschick eine Theke gebaut, die Getränkekühlung hatte zum Wohl der Freunde und Nachbarn ein mit Eiswasser gefüllter Swimmingpool übernommen. Die Gäste bringen Jahr für Jahr immer mehr Leute mit. Der Garten wird voller und voller und die Veranstaltung sprengt den privaten Rahmen. Eine neue Lokalität musste her.Kein einfaches Unterfangen. Letztlich werden die SonZ beim Jugendclub Widdig fündig. Gitarrist Robin Hover ist begeistert von dem Veranstaltungsort. „Hier haben wir alles, was wir brauchen, und sind sehr frei in der Gestaltung.“ Und das nun zum Dritten Mal in Folge.Wer dabei sein will, bekommt im Jugendclub oder bei den Bands ein Ticket. Das kostet für den diesjährigen „Backyard Bash“ im Vorverkauf zehn Euro. An der Tageskasse müssen zwölf Euro hingelegt werden. Beginn der Veranstaltung ist am 20. Juli um 16 Uhr.
Hier weiter lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert