Nein, Singapur hat Grippeimpfungen nicht eingestellt, weil angeblich Menschen in Südkorea daran starben 

Nein, Singapur hat Grippeimpfungen nicht eingestellt, weil angeblich Menschen in Südkorea daran starben 

Dieser Artikel stammt von CORRECTIV.Faktencheck / Zur Quelle wechseln

Aktuell wird in Blogs und Facebook-Beiträgen behauptet, Singapur habe seine Grippeimpfungen aufgrund von mehreren Todesfällen in Südkorea eingestellt. Es fehlt relevanter Kontext: Singapur ordnete im Oktober eine Untersuchung an, befand die zwei Impfstoffe für sicher und setzte die Impfungen bereits eine Woche später wieder fort. 

Zur Quelle wechseln