„Loss mer schwade“: Lauterbach im Kreuzverhör beim Köln-Talk

„Loss mer schwade“: Lauterbach im Kreuzverhör beim Köln-Talk

Report-K

Köln | „Sie werden entschuldigen. Ich muss zur nächsten Schalte. Die ist mit dem Bundeskanzler..“

Gesundheitsminister Prof. Dr. Karl Lauterbach nahm sich für den Köln-Talk „Loss mer schwade“, der auch auf der Facebookseite von report-k zu sehen ist, dennoch am ereignisreichen Donnerstag die Zeit, um mit Betroffenen der Corona-Pandemie über die derzeitige Lage erfrischend offen zus diskutieren.

„Das Amt auszüben zu dürfen, ist ein Privileg. Ich versuche etwas zu erreichen für die Bürger“, so Lauterbach eingangs, „die Dinge müssen weggearbeitet werden. Das gefällt nicht jedem. Ich habe keine Langeweile.“

Köln-Talk: Dr. Auer rät Lauterbach von Impfpflicht ab

Mit dabei: Dr. Wolfgang Auer. Der Impfarzt aus Österreich riet Lauterbach von der Impfpflicht nach der Erfahrung aus dem eigenen Land ab: „Es hat sich nach der Verkündigung der Impfplicht auch niemand impfen lassen. Ich sitze jeden Tag mit 200 Patenten zusammen. Jemand, der sich nicht impfen lassen möchte, macht das nicht.“

Österreich hat vergangene Woche alle Maßnahmen gelockert. „Die Konsequenz ist, dass wir Inzidenzen über 10 000 haben. Das ist nur die Dunkelziffer. Wenn man auf die Impfpflicht besteht, wird man früher oder später einen Rückzieher machen müssen.“

Anschließend konnte sich Daniel Rabe Luft machen. Der in Köln bekannte und erfolgreiche Gastronom, Veranstalter und Familienvater hat zwei Jahre Pandemie hinter sich und ächzt wie die gesamte Branche, trotz geringer Hospitalisierungsrate: „Mir ist die Kölner Situation wichtig. Ich finde es wichtig, dass man rhetorisch abrüstet. Wir machen 40 Prozent weniger Umsatz. Ein wirtschaftlich totaler Sargnagel. Wir müssen unsere Freiheit zurück haben. Das geht mir auf den Zeiger, dass man das nicht sagen darf. Kann man das nicht rhetorisch anders anpacken?“

Lauterbach: „Die Botschaft wäre die: Die Inzidenz ist 4000. „Geht raus ihr jungen Burschen, man kann den Römer heben. Das ist ungefährlich.“ Aber das wäre keine Botschaft, die vertretbar wäre. Ich kann nicht dazu beitragen, indem man sagt: Es passiert halt nichts.“

The post „Loss mer schwade“: Lauterbach im Kreuzverhör beim Köln-Talk appeared first on Report-K.

Zur Quelle wechseln

Folge oder Like uns:

Gefällt Ihnen Lindweiler.de? Bitte verbreiten Sie es weiter :)

Jetzt den Lindweiler Newsletter abonieren!

Jede Woche die wichtigsten Nachrichten aus Lindweiler direkt ins Postfach!  
Holler Box