Kölner Köpfe und Orte Willy Millowitsch

Kölner Köpfe und Orte Willy Millowitsch

Report-K

Mittagspause mit einem Volksschauspieler

Köln | Wann hat man schon einmal die Gelegenheit, sich seine Mittagspause mit einem Prominenten zu teilen. In Köln ist das natürlich möglich, und zwar mitten in der Innenstadt. Dort hat es sich der berühmte Volksschauspieler Willy Millowitsch auf dem nach ihm benannten Platz an der Breite Straße auf einer Bank gemütlich gemacht. Der Platz neben ihm ist frei und wird gerne von den Kunden eines nahegelegenen Imbissstands genutzt, um dort genüsslich die Currywurst in der illusteren Gesellschaft von Willy zu verspeisen. Entsprechend gut besucht ist die Bank auch in der Mittagszeit.

Die 700 Kilo schwere Bronzestatue hatte ihren Platz ursprünglich auf dem ruhigen Eisenmarkt direkt vor dem Hänneschen-Theater in der Altstadt. 2014 ist sie auf dem nach dem Schauspieler benannten Platz an der quirligen Einkaufsstraße gezogen. Geschaffen wurde das Denkmal mit der lebensgroß dargestellten kölschen Legende bereits 1992, also noch zu Lebenszeiten von Willy Millowitsch. Auch der Platz hat einen „Umzug“ hinter sich. Zunächst wurde 2002 eine kleine Parkfläche auf einem privaten Grundstück an der Ecke Richard-Wagner-/Händelstraße unweit des ehemaligen Millowitsch-Theaters nach dem berühmten Sohn der Stadt benannt. 2013 bekam dann da frühere Getrudenplätzchen seinen Namen und ein Jahr später auch das Denkmal.

Als Volksschauspieler war der 1909 geborene Willy Millowitsch weit über die Stadtgrenzen bekannt. Der Kölner entstammte einer alten Düsseldorfer Schauspielerdynastie, an die eine Gedenktafel am Brauhaus Uerige in der Düsseldorfer Altstadt erinnert. Millowitsch selbst wurde in der Domstadt geboren und interessierte sich schon als Kind mehr für das väterliche Theater als für die Schule. 1940 übernahm er die Leitung der Bühne. Im eigenen Haus war er oft als Hauptdarsteller und Regisseur tätig. Nach dem Zweiten Weltkrieg nahm das Theater an der Aachener Straße, das von den Geschwistern Willy und Lucy Millowitsch geleitet wurde, schon im Oktober 1945 wieder den Betrieb auf. 1953 gab es die erste Liveübetragung eines Theaterstücks im Fernsehen – zu sehen war der „Etappenhase“ aus dem Millowitsch-Theater in Köln. Zahlreiche weitere Stücke folgten.

Bekannt wurde der Schauspieler auch durch Kinofilme wie „Drei Mann auf einem Pferd“ und durch seine Fernsehrolle als „Kommissar Klefisch“. Der Tatort-Krimi des WDR lief von 1990 bis 1996 über die Bildschirme der Republik. Millowitsch spielt dort den pensionierten Hauptkommissar Hermann-Josef Klefisch. Dazu kam sein Wirken als Schlager- und Karnevalsmusiker mit Liedern wie „Schnaps, das war sein letztes Wort“.

1998 übernahm Sohn Peter Millowitsch die Theaterleitung. Seit 2018 ist dort die „Volksbühne am Rudolfplatz“ beheimatet. Das Grab des 1999 im Alter von 90 Jahren verstorbenen Volksschauspielers befindet sich auf dem Melatenfriedhof. Den Namen von Willy Millowitsch trägt übrigens nicht nur ein Platz, sondern seit 1982 auch eine Rosensorte.

DIE SERIE „KÖLNER KÖPFE UND ORTE“

In der Serie „Kölner Köpfe und Orte“ blicken wir auf Persönlichkeiten in der langen Geschichte der Domstadt. Diese hat Feldherren und Politiker genauso hervorgebracht wie herausragende Wirtschaftsführer und Sportler oder bekannte Künstler und Kulturschaffende.Werbung

In der ersten Folge drehte sich alles um einen Reitergeneral, der zur Legende wurde: https://www.report-k.de/der-reitergeneral-und-die-hochnaesige-magd/

In der zweiten Folge wird ein Mann beleuchtet, der die Kölner Museenlandschaft nachhaltig prägte: Der Kunstsammler und Gelehrte Ferdinand Franz Wallraf
https://www.report-k.de/koelner-namen-und-orte-der-kunstsammler-und-gelehrte-ferdinand-franz-wallraf/

Ein Kölner Komponist erlangt Weltruhm Jacques Offenbachhttps://www.report-k.de/koelner-koepfe-und-orte-ein-koelner-komponist-mit-weltruhm/

Der Kölner Bundeskanzler – Konrad Adenauerhttps://www.report-k.de/koelner-koepfe-und-orte-konrad-adenauer/

Kölns Stadtgründerin Agrippinahttps://www.report-k.de/koelner-koepfe-und-orte-die-koelsche-stadtgruenderin-am-rathausturm/

Der Mann mit dem Denkmal vor der Universität zu Köln – Albertus Magnushttps://www.report-k.de/koelner-koepfe-und-orte-albertus-magnus/

Wer war Edith Stein? https://www.report-k.de/koelner-koepfe-und-orte-edith-stein/

In der nächsten Folge unsere Serie steht eine weitere Kölner Schauspiellegende im Mittelpunkt: Trude Herr

The post Kölner Köpfe und Orte Willy Millowitsch appeared first on Report-K.

Zur Quelle wechseln

Folge oder Like uns:

Gefällt Ihnen Lindweiler.de? Bitte verbreiten Sie es weiter :)

Jetzt den Lindweiler Newsletter abonieren!

Jede Woche die wichtigsten Nachrichten aus Lindweiler direkt ins Postfach!  
Holler Box