Kölner Grüne zu Tempo 30 auf der Luxemburger Straße: Verkehrsdezernent entschied richtig

Kölner Grüne zu Tempo 30 auf der Luxemburger Straße: Verkehrsdezernent entschied richtig

Report-K

Köln | Die Grünen sind die stärkste Kraft im Kölner Rat und bilden mit den Juniorpartnern CDU und Volt dort ein Ratsbündnis. Heute wetterte der Kreisverband der Kölner CDU gegen eine Entscheidung des Verkehrsdezernentn Ascan Egerer. Jetzt springt ihm der Kreisverband der Grünen bei seiner Entscheidung zu Tempo 30 auf der Luxemburger Straße bei. Auf Ebene der Kreisverbände positionieren sich die beiden Partner im Ratsbündnis diametral gegenüber.

Der Kreisverband der Grünen nimmt Ascan Egerer in Schutz. Es sei die richtige Entscheidung des Verkehrsdezernenten einer wahrscheinlich erneuten Verurteilung durch das Verwaltungsgericht zuvorzukommen. Anwohner:innen haben für Lärmschutz geklagt, da die Lärm-Grenzwerte auf der Luxemburger Straße überschritten wurden.

Katja Trompeter, Vorsitzende der Grünen Köln, sagt dazu: „Lärm macht krank. Tempo 30 kann aber erfolgreich zur Lärmentlastung beitragen. Eine Reduzierung der Höchstgeschwindigkeit von Tempo 50 auf Tempo 30 kann zu einer Halbierung des wahrgenommenen Lärms führen, wie Studien zeigen. Tempo 30 bedeutet weniger Lärm, weniger Abgase, mehr Verkehrssicherheit, mehr Lebensqualität.“

„Wir sind froh, dass die Stadt hier entschlossen handelt und den Schutz der Bürger*innen Kölns priorisiert. Untersuchungen widerlegen außerdem die weit verbreitete Annahme, dass eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h den Verkehrsfluss beeinträchtige und somit Fahrten erheblich länger dauern könnten. Die Qualität des Verkehrsflusses kann sogar steigen. Die Luxemburger Straße als leistungsfähige Trasse bleibt auch mit Tempo 30 erhalten“, sagt Sarah Brunner, Beisitzerin im Vorstand der Grünen Köln.

Die Argumente der Kölner CDU finden Sie hier:

Kölner CDU wettert gegen Verkehrsdezernent Egerer und ist erzürnt

Zur Quelle wechseln

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Verpassen Sie keine zukünftigen Beiträge, indem Sie uns folgen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert