Keine Belege, dass Wasserwerke Beruhigungsmittel lagern, um es bei sozialen Unruhen ins Trinkwasser zu mischen

Keine Belege, dass Wasserwerke Beruhigungsmittel lagern, um es bei sozialen Unruhen ins Trinkwasser zu mischen

Dieser Artikel stammt von CORRECTIV.Faktencheck!

Im Netz kursiert eine angebliche Meldung, derzufolge deutsche Wasserwerke über Vorräte an Beruhigungsmitteln verfügten, die bei sozialen Unruhen ins Trinkwasser „gekippt“ würden. Doch dafür gibt es keine Belege. Die Behauptung wird seit mindestens 10 Jahren verbreitet. Trinkwasser in Deutschland wird streng kontrolliert.

Zur Quelle wechseln

Folge oder Like uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Adblock Detected

Please consider supporting us by disabling your ad blocker

Refresh Page

Gefällt Ihnen Lindweiler.de? Bitte verbreiten Sie es weiter :)

Jetzt den Lindweiler Newsletter abonieren!

Immer die neuesten Nachrichten aus Lindweiler direkt ins Postfach!

Folge oder Like uns:
Holler Box

Dataerklæring - Tistalents