Keine Änderung wegen Covid-19: ADAC-Unfallversicherung zahlt seit 2007 nicht bei „Impfschäden durch angeordnete Massenimpfungen“

Keine Änderung wegen Covid-19: ADAC-Unfallversicherung zahlt seit 2007 nicht bei „Impfschäden durch angeordnete Massenimpfungen“

Dieser Artikel stammt von CORRECTIV.Faktencheck!

Auf Twitter wird behauptet, der ADAC habe die Bestimmungen seiner Unfallversicherung während der Pandemie geändert, so dass sie keine „Impfschäden durch angeordnete Massenimpfungen“ abdecke. Das stimmt nicht. Die Regelung gibt es seit 2007. Sie bezieht sich auf Impfungen, für die es eine gesetzliche Impfpflicht gibt. 

Zur Quelle wechseln

Folge oder Like uns:

Gefällt Ihnen Lindweiler.de? Bitte verbreiten Sie es weiter :)

Jetzt den Lindweiler Newsletter abonieren!

Jede Woche die wichtigsten Nachrichten aus Lindweiler direkt ins Postfach!  
Holler Box