Gesamtschule in Raderthal: Europaschule Köln – Standort und Termin für Umzug steht fest

Gesamtschule in Raderthal: Europaschule Köln – Standort und Termin für Umzug steht fest

Rundschau |

Gesamtschule in RaderthalEuropaschule Köln – Standort und Termin für Umzug steht fest

Lesezeit 2 Minuten
ywAAAAAAQABAAACAUwAOw==

Die Europaschule muss generalsaniert werden, der Sanierungsbedarf ist seit Jahren bekannt. Für die Dauer der Arbeiten müssen Schüler, Lehrer und Verwaltung umziehen. (Archivbild)

Copyright: Broch

Die Gesamtschule in Raderthal ist seit Jahren marode. 2026 soll sie an einen Interimsstandort ziehen, damit das Gebäude saniert werden kann.

Das Grundstück zwischen Alteburger Straße und Koblenzer Straße ist seit Ende Januar frei. Auf der Fläche will die Stadt den Interimsstandort für die Europaschule errichten. Bis der aber hier steht, wird es noch dauern.

Raderthal: Sanierung der Europaschule seit Jahren Thema

Das Gebäude der Gesamtschule in Zollstock/Raderthal stammt aus dem Jahr 1974 und ist seit Jahren sanierungsbedürftig. Bereits 2010 klagte die damalige Schulleiterin unter anderem über ein marodes Dach, durch das es hereinregnete, über den schlechten Zustand der Technikräume und die veralteten Elektroinstallationen. Seit Jahren beschäftigen sich auch die Lokalpolitiker mit dem Thema.

Die Generalsanierung der Einrichtung, die seit 2015 innen wie außen unter Denkmalschutz steht, beschäftigt die Bezirksvertreter bereits seit mehr als zwölf Jahren. Mehrfach forderten sie die Modernisierung des Gebäudes und einen Kosten- und Zeitplan einer solchen Maßnahme. Erst in der vergangenen Sitzung fragte die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen erneut bei der Verwaltung an, wann es mit dem Interimsgebäude und der Sanierung des alten Schulgebäudes losgehe.

Europaschule: Generalsanierung soll drei Jahre dauern

Um die Generalsanierung durchzuführen, musste zunächst ein Interimsstandort gefunden werden. Die Suche hatte sich über Jahre hingezogen, 2022 fand die Stadt die insgesamt 23.000 Quadratmeter große Fläche an der Alteburger Straße, im Plangebiet der Parkstadt Süd. Bis Ende Januar dieses Jahres nutzte das Gemeinschaftsgartenprojekt Neuland das Grundstück. Der Verein zog auf eine 200 Meter entfernte, kleinere Fläche.

Die Europaschule wird mit 1.300 Schüler und rund 130 Lehrern und weiteren Mitarbeiter umziehen. Der Umzug ist, so der Stadtsprecher, für nach den Sommerferien 2026 geplant. Informationen zu Kosten und Detailplanungen seien noch nicht bekannt und könnten erst nach der Vergabe an den Totalunternehmer mitgeteilt werden, erläuterte er.

Für die Generalsanierung der Bestandsschule rechnet die Stadt mit knapp drei Jahren Dauer. Der Ratsauftrag, die Sanierung im Jahr 2027 abzuschließen, wird somit kaum einzuhalten sein.

Hier weiter lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert