Förderung für neue Bäume und artenreiche Wiesen

Kölner Newsjournal

Stadt Köln erhält vier Millionen Euro für den Klimaschutz

Gute Nachrichten für den Klimaschutz in Köln: Die eingereichten Anträge im Rahmen des KFW-Förderprogramms „Natürlicher Klimaschutz in Kommunen“ wurden bewilligt. Damit erhält die Stadt rund vier Millionen Euro als 80-prozentigen Zuschuss für 500 Straßenbaum-Neupflanzungen und Maschinen zur Pflege artenreicher Wiesen.

Mit dem Geld sollen 500 weitere Straßenbäume entsprechend der von den Bezirksvertretungen beschlossenen Straßenbaumkonzepten neu gepflanzt werden. Darüber hinaus sollen zur Entwicklung und Förderung der artenreichen Blühwiesen spezielle Pflegemaschinen beschafft werden, damit sich die Wiesen optimal entwickeln und erhalten bleiben.

Im Rahmen des KFW-Förderprogramms werden aus Bundesmitteln Maßnahmen zur Schaffung von Grünflächen und Artenvielfalt im Siedlungsbereich gefördert. So wird dem veränderten Klima mit natürlichem Schutz begegnet. Beispielsweise sorgt mehr Grün in den Städten für Kühlung, Schatten und bessere Luft. So kann die Lebensqualität in urbanen Räumen auch unter den veränderten klimatischen Bedingungen erhalten werden. Zu diesem Zweck fördert der Bund die Pflanzung von Bäumen oder auch die Umstellung der Pflege von öffentlichen Grünflächen auf eine naturnahe Pflege.

Quelle: Stadt Köln, Fotocredit: KNJ/Martina Uckermann

Zur Quelle wechseln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert