„Ende des Rechtsstaats“? Was Juristen über die Einschränkungen in der Corona-Krise denken

„Ende des Rechtsstaats“? Was Juristen über die Einschränkungen in der Corona-Krise denken

Dieser Artikel stammt von CORRECTIV.Faktencheck / Zur Quelle wechseln

In der Corona-Krise hat die Bundesregierung außergewöhnliche gesetzliche Maßnahmen ergriffen; das Parlament hat dem Gesundheitsministerium weitgehende Befugnisse zugesprochen. Während Einzelne den Untergang der Demokratie nahen sehen, bleiben Juristinnen und Juristen noch gelassen. Kritik äußern sie trotzdem.

Zur Quelle wechseln