Die Preisträger des Kölner Design Preises 2022 im MAKK geehrt

Die Preisträger des Kölner Design Preises 2022 im MAKK geehrt

Report-K

Köln | In Köln werden Designpreise vergeben an die Studierenden der Kölner Design-Hochschulen. Die Zeremonie fand heute Abend im Museum für Angewandte Kunst statt.

Das sind die Preisträger 2022

1. Preis: Anastasia Bondar – A Toilet Paper – Nachhaltige Sanitärversorgung für Kommunen (3.500 Euro)

Es gehöre zu den schwierigsten Aufgaben für Designer:innen Gewohnheiten aus dem Alltag aufzubrechen, so die Jury. Bondar setzte sich mit dem Thema „Trockentoilette“ auseinander. Neben dem Design sei die Überzeugungsarbeit, die die Designerin leistete beeindruckend, um die praktische Umsetzung voranzutreiben.

2. Preis: Johanna Poncar – Rhabarbertrester – vom Reststoff zum Werkstoff (2.000 Euro)

Johanne Poncar entwickelte einen Kreislauffähigen Werkstoff für Material- und Verpackungslösungen. Dazu nutzte sie einen bereits vorhandenen Reststoff, aber kombinierte diesen neu.

3. Preis: Lisa Marleen Mantel und Laura Juliane Wagner – Borrowed Limbs (1.000 Euro)

In ihrem Kurzfilm Borrowed Limbs setzen sich die beiden Designerinnen kritisch mit KI auseinander.

3. Preis: Leonhard von Brenndorff – NOPLACE – progressive Arbeitsgemeinschaft und interdisziplinärer Freiraum (1.000 Euro)

Mehr kreative Freiräume in urbanen Räumen ist das Thema des Angebots von Leonhard von Brenndorf.

Die Absolvent:innen sind an diesen Hochschulen in Köln aktiv: ecosign — Akademie für Gestaltung, KISD/Köln International School of Design, Hochschule Macromedia und Rheinische Fachhochschule Köln (RFH).

red01

The post Die Preisträger des Kölner Design Preises 2022 im MAKK geehrt appeared first on Report-K.

Zur Quelle wechseln

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Verpassen Sie keine zukünftigen Beiträge, indem Sie uns folgen!

Comments from Mastodon:

Folge oder Like uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Report-K

Köln | In Köln werden Designpreise vergeben an die Studierenden der Kölner Design-Hochschulen. Die Zeremonie fand heute Abend im Museum für Angewandte Kunst statt.

Das sind die Preisträger 2022

1. Preis: Anastasia Bondar – A Toilet Paper – Nachhaltige Sanitärversorgung für Kommunen (3.500 Euro)

Es gehöre zu den schwierigsten Aufgaben für Designer:innen Gewohnheiten aus dem Alltag aufzubrechen, so die Jury. Bondar setzte sich mit dem Thema „Trockentoilette“ auseinander. Neben dem Design sei die Überzeugungsarbeit, die die Designerin leistete beeindruckend, um die praktische Umsetzung voranzutreiben.

2. Preis: Johanna Poncar – Rhabarbertrester – vom Reststoff zum Werkstoff (2.000 Euro)

Johanne Poncar entwickelte einen Kreislauffähigen Werkstoff für Material- und Verpackungslösungen. Dazu nutzte sie einen bereits vorhandenen Reststoff, aber kombinierte diesen neu.

3. Preis: Lisa Marleen Mantel und Laura Juliane Wagner – Borrowed Limbs (1.000 Euro)

In ihrem Kurzfilm Borrowed Limbs setzen sich die beiden Designerinnen kritisch mit KI auseinander.

3. Preis: Leonhard von Brenndorff – NOPLACE – progressive Arbeitsgemeinschaft und interdisziplinärer Freiraum (1.000 Euro)

Mehr kreative Freiräume in urbanen Räumen ist das Thema des Angebots von Leonhard von Brenndorf.

Die Absolvent:innen sind an diesen Hochschulen in Köln aktiv: ecosign — Akademie für Gestaltung, KISD/Köln International School of Design, Hochschule Macromedia und Rheinische Fachhochschule Köln (RFH).

red01

The post Die Preisträger des Kölner Design Preises 2022 im MAKK geehrt appeared first on Report-K.

Zur Quelle wechseln

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Verpassen Sie keine zukünftigen Beiträge, indem Sie uns folgen!

Comments from Mastodon:

Folge oder Like uns:

Gefällt Ihnen Lindweiler.de? Bitte verbreiten Sie es weiter :)

Jetzt den Lindweiler Newsletter abonieren!

Report-K

Köln | In Köln werden Designpreise vergeben an die Studierenden der Kölner Design-Hochschulen. Die Zeremonie fand heute Abend im Museum für Angewandte Kunst statt.

Das sind die Preisträger 2022

1. Preis: Anastasia Bondar – A Toilet Paper – Nachhaltige Sanitärversorgung für Kommunen (3.500 Euro)

Es gehöre zu den schwierigsten Aufgaben für Designer:innen Gewohnheiten aus dem Alltag aufzubrechen, so die Jury. Bondar setzte sich mit dem Thema „Trockentoilette“ auseinander. Neben dem Design sei die Überzeugungsarbeit, die die Designerin leistete beeindruckend, um die praktische Umsetzung voranzutreiben.

2. Preis: Johanna Poncar – Rhabarbertrester – vom Reststoff zum Werkstoff (2.000 Euro)

Johanne Poncar entwickelte einen Kreislauffähigen Werkstoff für Material- und Verpackungslösungen. Dazu nutzte sie einen bereits vorhandenen Reststoff, aber kombinierte diesen neu.

3. Preis: Lisa Marleen Mantel und Laura Juliane Wagner – Borrowed Limbs (1.000 Euro)

In ihrem Kurzfilm Borrowed Limbs setzen sich die beiden Designerinnen kritisch mit KI auseinander.

3. Preis: Leonhard von Brenndorff – NOPLACE – progressive Arbeitsgemeinschaft und interdisziplinärer Freiraum (1.000 Euro)

Mehr kreative Freiräume in urbanen Räumen ist das Thema des Angebots von Leonhard von Brenndorf.

Die Absolvent:innen sind an diesen Hochschulen in Köln aktiv: ecosign — Akademie für Gestaltung, KISD/Köln International School of Design, Hochschule Macromedia und Rheinische Fachhochschule Köln (RFH).

red01

The post Die Preisträger des Kölner Design Preises 2022 im MAKK geehrt appeared first on Report-K.

Zur Quelle wechseln

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Verpassen Sie keine zukünftigen Beiträge, indem Sie uns folgen!

Comments from Mastodon:

Folge oder Like uns:
Holler Box
MARTINS · PRODUCTS · COOKIES