Chilohem Onuoha wechselt zum FC

Kölner Newsjournal

Vertrag und Leihe

Der 1. FC Köln hat nach Mansour Ouro-Tagba mit Chilohem Onuoha ein weiteres Offensivtalent verpflichtet. Der 19-jährige Mittelfeldspieler wechselt aus dem Nachwuchs von RB Leipzig in die Domstadt und wird für die anstehende Saison 2024/25 an den Drittligisten SC Verl verliehen.

„Chilo bringt in Bezug auf sein Talentpotential ein recht komplettes Gesamtpaket aus athletischen und technischen Fähigkeiten mit. Unsere Aufgabe wird es nun sein, ihn bestmöglich an die höheren Herausforderungen im Herrenfußball zu gewöhnen und aus seinem Potential Qualität zu entwickeln. Mit der Leihe nach Verl haben wir dafür einen guten Anfang geschaffen und werden Chilo während der Leihe intensiv begleiten“, sagt FC-Geschäftsführer Christian Keller.

Chilohem Onuoha sagt: „Ich habe mich für den FC entschieden, weil ich in den Gesprächen viel Vertrauen gespürt habe. Außerdem habe ich hier die Möglichkeit, mich weiterzuentwickeln. Ich habe Freunde in Köln, die den FC schon lange verfolgen und die mir viel über den Verein erzählt haben. Ich habe große Lust, eines Tages im RheinEnergieSTADION spielen zu dürfen und werde hart arbeiten, um mir dieses Ziel zu erfüllen. Um das zu erreichen, ist es ein guter Schritt, in meinem ersten Jahr im Senioren-Fußball in der 3. Liga beim SC Verl zu spielen.“

Onuoha wurde 2005 in Berlin geboren. Über die Füchse Berlin wechselte er zur U15 im Nachwuchsleistungszentrum von Hertha BSC. Zuletzt spielte der Deutsch-Nigerianer zwei Jahre in der U19 für RB Leipzig und sammelte vergangene Saison in 14 Spielen acht Scorerpunkte (fünf Tore, drei Vorlagen). Nun folgt mit dem Wechsel nach Köln und der Leihe nach Verl der nächste Schritt seiner jungen Karriere.

Text – und Bildquelle: 1. FC Köln

Zur Quelle wechseln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert