Köln Lindweiler

Das schönste Veedel im Norden von Köln

„Auf Streife“ in Mülheim

„Auf Streife im Veedel“ hat mich gestern nach Köln Mülheim geführt. Auf dem Wiener Platz traf ich auf den sehr engagierten örtlichen Unternehmer Helmut Zoch, der über die vielfältigen Aktivitäten in diesem lebendigen Stadtbezirk berichtete. Dann ging es zu Fuß durch den Stadtteil zur Mülheimer Brücke. Spätestens wenn man einen genaueren Blick auf das 1929 eingeweihte Bauwerk wirft, wird klar, wie dringend notwendig die Sanierung ist. Mir unverständlich: Ursprünglich sollte die Renovierung in diesem Jahr abgeschlossen werden – nun spricht man von 2025 und von einer Kostenexplosion. Funktionierende Brücken sind die Lebensadern unserer Stadt! Mobilität und durchdachte Verkehrskonzepte, werde ich – sollte ich zum Oberbürgermeister Kölns gewählt werden – zur Chefsache erklären. Am Rheinufer gibt es noch immer keine Ladestationen für ankernde Schiffe. Um Lärm und Abgase zu vermeiden muss die Stadt hier unverzüglich die Installationen durchführen, unabhängig von Zuständigkeitsfragen.
Die Gespräche mit den Menschen in Mülheim haben mir noch einmal vor Augen geführt, welch riesiges Potenzial dieser Stadtteil besitzt. Offensichtlich sind aber auch die Problemzonen. Die Menschen wünschen sich eine konsequente und klare Weiterentwicklung ihres Veedels! Ein Auftrag an die Politik! Herzlichen Dank an Norbert Fuchs und Michael Frenzel, die mich heute begleitet haben und mich in Kontakt zu den Menschen vor Ort gebracht haben.

Hier weiter lesen…

Kommentare sind geschlossen.

WhatsApp an die Redaktion whatsapp

Andreas Kossiski - Oberbürgermeister für Köln

Black Lives Matter