Amok-Alarm an Gesamtschule in Köln-Chorweiler – Schüler in Sicherheit gebracht

Amok-Alarm an Gesamtschule in Köln-Chorweiler – Schüler in Sicherheit gebracht

Großer Polizeieinsatz an der Heinrich-Böll-Gesamtschule in Köln-Chorweiler. Laut Polizei wurde Amok-Alarm ausgelöst. Das Gelände wird durchsucht.

  • In der Heinrich-Böll-Gesamtschule in Köln-Chorweiler wurde am Freitagmorgen Amok-Alarm ausgelöst
  • Die Schüler werden aktuell klassenweise nach draußen gebracht.
  • Für Eltern wurde eine Anlaufstelle der Polizei an der Nogatstraße eingerichtet

Köln – Am Freitagvormittag (4. Februar) läuft ein großer Polizeieinsatz an der Heinrich-Böll-Gesamtschule in Köln-Chorweiler. Der Überblick zur Lage: Die Polizei spricht von einer „möglichen Bedrohung“ und dass „Amok-Alarm ausgelöst“ wurde. Offenbar wurde ein möglicherweise bewaffneter Mann auf dem Gelände der Gesamtschule in Chorweiler gemeldet. Bisher gebe es nach Polizeiangaben jedoch keine „Feststellungen zu einem bewaffneten Täter“. Die Schüler werden klassenweise nach draußen gebracht.

Update von 13:27 Uhr: Die Durchsuchungen der Gesamtschule und der Grundschule durch die Polizei sind beendet. Alle Kinder und Lehrer wurden von den Einsatzkräften nach draußen begleitet. „Bisher haben wir keine Hinweise darauf, dass eine reale Bedrohungssituation bestanden hat“, teilt die Polizei mit. Vor Ort werde weiter ermittelt. Auch ein möglicher Zusammenhang zwischen der gefundenen Softair-Munition und dem Auslösen des Alarms werde noch immer geprüft.

Update von 13:14 Uhr: Inzwischen wurden auch alle Kinder aus der Grundschule herausgebracht. Auch dort konnte bislang kein bewaffneter Täter festgestellt werden.

Update von 12:49 Uhr: Die Durchsuchung der Gesamtschule durch die Polizei ist beendet. Alle Kinder wurden nach draußen begleitet. Ein bewaffneter Täter wurde bislang nicht angetroffen. „Bei der Durchsuchung haben wir Softair-Munition gefunden und prüfen einen Zusammenhang zur Alarmauslösung“, teilt die Polizei mit. Die Durchsuchung an der benachbarten Grundschule ist noch nicht abgeschlossen und läuft weiterhin.

Update von 12:10 Uhr: Die Polizei hat inzwischen mehr als die Hälfte der Klassenräume durchsucht. Es gebe weiterhin „keine Feststellungen auf einen bewaffneten Täter“. Die Kinder werden von den Einsatzkräften nach draußen begleitet.

Update von 12:03 Uhr: Der Großeinsatz der Polizei dauert an. Die Schüler werden aktuell klassenweise nach draußen gebracht. Hunderte Schüler stehen aktuell im Freien im Umfeld der Schule. Auf Fotos ist zu sehen, wie zahlreiche Polizisten den Bereich abschirmen.

Update von 11:39 Uhr: Die Durchsuchung der Gesamtschule dauert laut Angaben der Polizei weiterhin an. „Unsere Kolleginnen und Kollegen führen die Kinder Klasse für Klasse nach draußen“, teilt die Polizei mit. Die Kinder in der nebenan liegenden Grundschule müssen aus Sicherheitsgründen noch in ihren Klassen bleiben.

Update von 11:18 Uhr: Die Schüler der Gesamtschule werden nach draußen begleitet. „An der Nogatstraße können Eltern ihre Kinder in Empfang nehmen“, twittert die Polizei. Weitere Informationen gibt es zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht.

Köln: Amok-Alarm an Schule in Chorweiler – Polizei durchsucht Gebäude

Update von 11:10 Uhr: Auch um 11:10 Uhr läuft die Durchsuchung der Heinrich-Böll-Gesamtschule weiter. Weiterhin gebe es keine Feststellungen zu einem bewaffneten Täter.

Update von 11 Uhr: Die Polizei durchsucht weiterhin die Schule und das Gelände. Es eine Person angetroffen und kontrolliert worden, aber „sie ist unverdächtig“, teilt die Polizei um kurz vor 11 Uhr mit. Die Schüler sollen aus Sicherheitsgründen in ihren Klassen bleiben, bis die Untersuchung beendet ist.

Update von 10:44 Uhr: Um 10:44 Uhr hat die Polizei mitgeteilt, dass es weiterhin „keine Feststellungen zu einem bewaffneten Täter“ gebe. „Keine Spekulationen!“, betont die Polizei Köln. Die Schüler haben sich in ihren Räumen eingeschlossen.

Update von 10:17 Uhr: „An der Heinrich-Böll-Gesamtschule wurde Amok-Alarm ausgelöst“, teite die Polizei um 10:17 Uhr mit. Und: „Wir haben derzeit keine Feststellungen zu einem bewaffneten Täter.“

Amok-Alarm an Schule in Köln: Polizei im Großeinsatz

Update von 9:30 Uhr: Laut Angaben eines Polizeisprechers hatte ein Schüler gegen 9:30 Uhr den Polizeinotruf gewählt und eine verdächtige Person gemeldet. „Wir sind mit vielen Einsatzkräften vor Ort und klären die Situation. Polizisten sperren aktuell den Bereich rund um die Merianstraße und durchsuchen das Schulgebäude der Heinrich-Böll-Gesamtschule“, so der Sprecher.

 

Folge oder Like uns:

Gefällt Ihnen Lindweiler.de? Bitte verbreiten Sie es weiter :)

Jetzt den Lindweiler Newsletter abonieren!

Jede Woche die wichtigsten Nachrichten aus Lindweiler direkt ins Postfach!  
Holler Box