Aktion bis Donnerstag: Amateure können am Flughafen Köln/Bonn gegen E-Sports-Profis antreten

Rundschau | Aktion bis DonnerstagAmateure können am Flughafen Köln/Bonn gegen E-Sports-Profis antretenVon Leo Laudage25.06.2024, 12:06 UhrLesezeit 2 Minuten Das Gaming-Event „Beat The Pro“ ist für vier Tage am Terminal 1 des Flughafen Köln/Bonn zu finden. Rechts und in rot im Bild, E-Sportler Laurin Noah Bartsch.Copyright: Leo LaudageZwei E-Sport-Profis von Fußball-Bundesligisten stehen am Flughafen Köln/Bonn für Duelle auf der Konsole bereit. „Ich freue mich schon auf meine Gegner“, sagt Laurin Noah Bartsch. „Mal schauen ob mir einer gefährlich werden kann.“ Bartsch ist professioneller E-Sportler des 1. FC Heidenheim und in der Online-Welt unter dem Namen „Snakez “ bekannt. Am Montag und Dienstag ist er im Terminal 1 des Flughafen Köln/Bonn im Rahmen des Gaming-Events „Beat The Pro“ anzutreffen. In direkten Duellen mit Profis der E-Sport-Branche können hier Passanten ihr Können auf die Probe stellen. Abgelöst wird der Heidenheimer Bartsch am Mittwoch von einem Profi aus der E-Sport-Abteilung der TSG Hoffenheim, der ebenfalls für zwei Tage vor Ort ist und sich auf Duelle mit Amateur-Spielern freut.EM-Organisatoren unterstützen VeranstaltungDer Sprecher des Events, Lukas Weinberger hofft auf Besucher aus dem In-und Ausland. „Vielleicht schauen ja ein paar Reisende vor oder nach ihren Flügen hier vorbei. Anwohner aus Porz und andere Besucher sind bei uns aber natürlich auch herzlich willkommen.“ Für die Eröffnung gab es dabei auch Unterstützung von Seiten des Kölner EM-Organisations-Team. Maskottchen Albärt war bei der Eröffnung vor Ort und sorgte für Aufmerksamkeit bei den vorbeilaufenden Reisenden. An vier Tagen können E-Sport-Fans am Flughafen Köln/Bonn gegen professionelle E-Sportler antreten. Verschiedene Konsolentypen und Spiele stehen von Montag bis Donnerstag, jeweils in der Zeit von 12 bis 18 Uhr im Terminal 1 auf der Abflugebene bereit. Die Teilnahme am E-Sports-Event mit Fußball und Autorennen ist kostenlos und läuft frei nach dem Motto: Wer zuerst kommt, spielt zuerst.
Hier weiter lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert