Nein, die Pufferflüssigkeit von Corona-Schnelltests ist nicht gefährlich

Nein, die Pufferflüssigkeit von Corona-Schnelltests ist nicht gefährlich

Dieser Artikel stammt von CORRECTIV.Faktencheck! „Giftig und brandgefährlich“ soll sie sein, die Pufferflüssigkeit in Covid-19-Antigen-Schnelltests – besonders für Kinder. Das wird in einer Pressekonferenz von Report 24 und RTV behauptet. Das stimmt nicht. Die genannten Stoffe wie Natriumazid sind in niedriger Konzentration enthalten, die zu keinen ernsthaften Gesundheitsschäden führen. Bei richtiger Anwendung geht keinerlei Gefahr…

Weiter
Amtliche Corona-Zahlen stagnieren in Köln

Amtliche Corona-Zahlen stagnieren in Köln

Report-K Köln | Die amtlichen Corona-Zahlen in Köln stagnieren und die NRW Behörden veröffentlichen jetzt auch die Daten des Abwassermonitorings, allerdings gibt es aus Köln-Stammheim keine Zahlen. Die Corona-Zahlen für Köln für den 24. November 119 Neuinfektionen meldet das Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG NRW) für Köln am 24. November. Mit allen Nachmeldungen summieren sich die…

Weiter
Kritik an Corona-Abwassermonitoring – Seit 4 Wochen keine Kölner Daten öffentlich

Kritik an Corona-Abwassermonitoring – Seit 4 Wochen keine Kölner Daten öffentlich

Report-K Berlin | red, dts | Der von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) angekündigte Ausbau des Corona-Abwassermonitorings verläuft bisher nur sehr schleppend. Köln ist einer der 20 Standorte in denen das Abwasser auf die Viruslast hin untersucht wird. Es gibt Kritik an der Auswerte- und Veröffentlichungspraxis der Werte. Für Köln weist der Wochenbericht des Robert Koch-Instituts…

Weiter
Corona in Köln: Rückgang bei Infizierten-Zahl

Corona in Köln: Rückgang bei Infizierten-Zahl

Report-K Köln | Am Wochenende melden die Behörden keine Zahlen zum Coronavirus mehr. Damit entsteht erst mit der Meldung des Montags ein Bild zur Kölner Infektionslage. Die Infektionszahlen sinken leicht liegen aber über dem Bundesdurchschnitt. Die Corona-Zahlen für Köln vom 21. November Die 7-Tage-Inzidenz sinkt leicht um 1,2 Prozentpunkte auf 216,6 für den Zeitraum 15….

Weiter
Corona-Toter in Köln – Debatte um Bürgertests

Corona-Toter in Köln – Debatte um Bürgertests

Report-K Köln | Die amtlich gemeldeten Corona-Zahlen in Köln steigen langsam an. Die Behörden melden zudem einen weiteren Corona-Todesfall. Damit steigt die Gesamtzahl der Kölner Todesopfer der Pandemie auf 1.143. CDU und FDP kritisieren die Verlängerung der Corona-Bürgertests. Die Corona-Zahlen in Köln am 17. November 5.100 Menschen seien in Köln aktuell akut an Covid-19 erkrankt…

Weiter
Protest in Chemnitz: „Tradition“ statt Corona

Protest in Chemnitz: „Tradition“ statt Corona

Belltower.News Was heißt Tradition? In Chemnitz scheint die Frage einfach beantwortet, zumindest beim montäglichen Protest von „Chemnitz steht auf“. Unser Demobericht. In Chemnitz bedeutet Tradition anscheinend Schilder wie „Enn Strick für de fallsche Politik“ (sächsisch für „Einen Strick für die falsche Politik“) zu tragen und mit der rechtsradikalen Kleinstpartei „Freie Sachsen“ auf die Straße zu…

Weiter
Sinkende Corona-Zahlen in Köln

Sinkende Corona-Zahlen in Köln

Report-K Köln | red, dts | Die offiziellen Zahlen an Corona-Infektionen in Köln sinken leicht. Der CDU-Vorsitzende will Corona im Frühjahr für beendet erklären und die Nachfrage nach Long-Covid-Ambulanzen hält an. Die Corona-Zahlen für Köln am 16. November Die Wochen-Inzidenz sank um 4,8 Punkte in Köln auf 212,3 für den Zeitraum 10. bis 16. November,…

Weiter
Corona-Todesfall und 666 Neuinfektionen

Corona-Todesfall und 666 Neuinfektionen

Report-K Köln | Ein Mensch, der an Covid-19-erkrankt war, starb am 15. November in Köln. 666 Neuinfektionen melden die Behörden. Die Corona-Zahlen für den 15. November 666 Neuinfektionen für den gestrigen Dienstag und die vorvergangenen Tage meldet das Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG NRW). Am gestrigen Dienstag meldeten die Labore 282 Neuinfektionen. 5.400 Menschen sind in…

Weiter
Corona-Todesfall und 700 Neu-Infektionen

Corona-Todesfall und 700 Neu-Infektionen

Report-K Köln | red, dts | 700 Neuinfektionen in Köln melden die Behörden am 14. November. Ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung ist am gestrigen Montag zu beklagen. Damit steigt die Zahl der Kölner Corona-Toten auf 1.141. Die Corona-Lage am 14. November 5.400 Kölner:innen, so die Schätzung des Landeszentrums Gesundheit NRW (LZG NRW),…

Weiter
Nein, Pfizer hat nicht zugegeben, dass der Corona-Impfstoff Comirnaty nicht schützt

Nein, Pfizer hat nicht zugegeben, dass der Corona-Impfstoff Comirnaty nicht schützt

Dieser Artikel stammt von CORRECTIV.Faktencheck! Es wird behauptet, eine Pfizer-Vertreterin habe im Europaparlament eine „Lüge“ zugegeben: Der Konzern habe eingeräumt, vor der Zulassung seines Coronavirus-Impfstoffes nicht geprüft zu haben, ob dieser die Ausbreitung des Virus verhindert. Das wird von einigen als Beleg interpretiert, dass die Impfung nicht wirke. Das stimmt nicht. Relevant war für die…

Weiter
2 Corona-Tote am 9. November

2 Corona-Tote am 9. November

Report-K Köln | Zwei Menschen starben am gestrigen 9. November in Köln im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung. Damit steigt die Zahl der Kölner Corona-Toten seit Ausbruch der Pandemie auf 1.138. Die Corona-Lage am 9. November in Köln Die 7-Tage-Inzidenz sinkt minimal um 7,5 Punkte auf 271,6 im Zeitraum 3. bis 9. November so das Landeszentrum…

Weiter
Corona-Toter in Köln – Inzidenz steigt

Corona-Toter in Köln – Inzidenz steigt

Report-K Köln | Die Inzidenz in Köln steigt leicht an und es gibt einen weiteren Toten im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung. Die Corona-Lage am 8. November in Köln Die Wocheninzidenz steigt um 23,4 Punkte auf 279,1 im Zeitraum 2. Bis 8. November, so das Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG NRW). 701 Neuinfektionen melden die Behörden insgesamt…

Weiter
Ein weiterer Corona-Toter in Köln

Ein weiterer Corona-Toter in Köln

Report-K Köln | Ein Mensch starb gestern, 7. November mit oder an einer Covid-19-Erkrankung in Köln, so die Behörden. Damit steigt die Zahl der Corona-Toten seit Ausbruch der Pandemie in Köln auf 1.135. Die Corona-Lage in Köln am 7. November 6.800 Menschen schätzt das Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG NRW) sind derzeit mit dem Coronavirus in…

Weiter
Corona-Lage in Köln stabilisiert sich auf den ersten Blick

Corona-Lage in Köln stabilisiert sich auf den ersten Blick

Report-K Köln | Die Corona-Lage in Köln hat sich auf den ersten Blick stabilisiert. Auch in Gesamtdeutschland. Dennoch mahnt das Robert Koch-Institut (RKI) weiter zur Vorsicht. Hinter dem Rückgang könnten die Herbstferien als Grund liegen. Die Corona-Lage in Köln am 3. November 8.400 Menschen, so die Schätzung des Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG NRW), sind aktuell…

Weiter
2 Corona-Tote und deutlich sinkende Inzidenz

2 Corona-Tote und deutlich sinkende Inzidenz

Report-K Köln | Ein Wochenende und ein darauf folgender Feiertag machen die Einschätzung der aktuellen Corona-Lage schwierig. Der Grund: Die Behörden melden an Wochenenden und Feiertagen keine Zahlen an das Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG NRW). Die Corona-Lage in Köln am 2. November Alle Indikatoren, die das LZG NRW nennt sinken derzeit in Köln. Die Zahl…

Weiter
Corona in Köln: Weiterer Todesfall

Corona in Köln: Weiterer Todesfall

Report-K Köln | Die Corona-Inzidenz in Köln sinkt minimal. Im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstarb eine weitere Person in Köln. Corona in Köln am 27. Oktober 1.129 Tote seit Ausbruch der Corona-Pandemie sind in Köln seit März 2020 zu beklagen. Gerade in den vergangenen Tagen gab es einen deutlichen Anstieg. Alleine in den vergangenen 11…

Weiter
4 Corona-Tote in Köln

4 Corona-Tote in Köln

Report-K Köln | Vier Menschen verstarben im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung am 26. Oktober in Köln. Die Corona-Lage. Die Corona-Lage in Köln am 26. Oktober Vier Menschen starben in Folge mit oder an einer Covid-19-Erkrankung am 26. Oktober in Köln. Das meldet das Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG NRW). Damit steigt die Zahl der Todesfälle die…

Weiter
Corona in Köln: Erneut Todesfall – mehr Infizierte

Corona in Köln: Erneut Todesfall – mehr Infizierte

Report-K Köln | Ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus ist vom Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG NRW) für Köln gemeldet worden. Die Zahl der aktuell infizierten Personen in Köln schätzt die Behörde auf 12.600. Corona in Köln am 21. Oktober Es sind die Zahlen des Wochenendes, die das LZG NRW aktuell veröffentlicht und der…

Weiter

Report-K

Köln | Ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus ist vom Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG NRW) für Köln gemeldet worden. Die Zahl der aktuell infizierten Personen in Köln schätzt die Behörde auf 12.600.

Corona in Köln am 21. Oktober

Es sind die Zahlen des Wochenendes, die das LZG NRW aktuell veröffentlicht und der Stadt des Samstags, 22. Oktober. Dabei gilt es zu berücksichtigen, dass die Meldekette der Corona-Zahlen in NRW am Wochenende nicht lückenlos dokumentiert oder von den Gesundheitsämtern übermittelt werden.

Eine weitere Person ist im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben. Damit steigt die Zahl der seit Ausbruch im März 2020 verstorbenen Menschen in Köln auf 1.123. 978 Neuinfektionen meldet das LZG NRW für den Freitag mit Nachmeldungen und 465 nur für den konkreten Tag. Die Inzidenz im Zeitraum 15. bis 21. Oktober liegt bei 571,2, was einen leichten Rückgang um 14,7 Punkte bedeutet.

Das DIVI-Intensivregister zeigt leicht fallende Zahlen von Covid-19-Patient:innen auf den Kölner Intensivstationen. 28 Menschen werden in Köln aktuell intensivmedizinisch behandelt und davon 8 invasiv beatmet.

Hospitalisierungsinzidenz bei bundesweit 11,88

Die bundesweite Hospitalisierungsrate für Corona-Infizierte ist erneut etwas gesunken. Das RKI meldete am Montagmorgen zunächst 11,88 Einweisungen pro 100.000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen (Sonntag ursprünglich: 12,46, Montag letzter Woche ursprünglich 12,15). Es handelt sich um die jeweils vorläufigen Zahlen, die stets nachträglich noch nach oben korrigiert werden, da manche Einweisungen erst später gemeldet werden.

Am höchsten ist die Hospitalisierungsinzidenz laut der vorläufigen Daten weiter in Saarland (29,62). Dahinter folgen Thüringen (19,49), Mecklenburg-Vorpommern (19,12), Brandenburg (18,09), Sachsen-Anhalt (17,47), Sachsen (14,79), Bayern (14,59), Schleswig-Holstein (12,87), Hessen (11,36), Nordrhein-Westfalen (11,23), Rheinland-Pfalz (11,10), Baden-Württemberg (9,29), Berlin (8,18), Niedersachsen (6,34), Bremen (5,03) und Hamburg (4,42). In der Altersgruppe 0-4 Jahre liegt die Hospitalisierungsinzidenz bundesweit vorläufig bei 4,43, in der Altersgruppe 5-14 Jahre bei 0,88, in der Altersgruppe 15-34 Jahre bei 2,73, in der Altersgruppe 35-59 Jahre bei 4,61, in der Altersgruppe 60-79 Jahre bei 19,14 und bei den Über-80-Jährigen bei 70,37 Krankenhauseinweisungen mit Covid-19 je Woche und 100.000 Einwohner.

Patientenschützer fordern Ende der Teil-Impfpflicht

In der Debatte um eine Verlängerung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht hat der Vorstand der Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch, Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) dazu aufgerufen, die Pflicht zu streichen. Viele Gesundheitsämter zögerten den Vollzug der Teil-Impfpflicht mit Übergangsfristen und individuellen Lösungen so lange wie möglich hinaus, sagte er der „Rheinischen Post“. Sanktionen gebe es kaum.

„Nachvollziehbar, schließlich verschärfen schon allein die aktuell sprunghaft ansteigenden Infektionszahlen bei Pflegekräften die Versorgungslage.“ Ein bundesweit geltendes, tägliches Testregime sei der Weg, in der Alten- und Krankenpflege mit Corona zu leben. „Der Bundesgesundheitsminister muss die einrichtungsbezogene Impfpflicht am 31. Dezember endlich beerdigen“, sagte Brysch.

red01

The post Corona in Köln: Erneut Todesfall – mehr Infizierte appeared first on Report-K.

Zur Quelle wechseln

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Verpassen Sie keine zukünftigen Beiträge, indem Sie uns folgen!

Gefällt Ihnen Lindweiler.de? Bitte verbreiten Sie es weiter :)

Jetzt den Lindweiler Newsletter abonieren!

Report-K

Köln | Ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus ist vom Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG NRW) für Köln gemeldet worden. Die Zahl der aktuell infizierten Personen in Köln schätzt die Behörde auf 12.600.

Corona in Köln am 21. Oktober

Es sind die Zahlen des Wochenendes, die das LZG NRW aktuell veröffentlicht und der Stadt des Samstags, 22. Oktober. Dabei gilt es zu berücksichtigen, dass die Meldekette der Corona-Zahlen in NRW am Wochenende nicht lückenlos dokumentiert oder von den Gesundheitsämtern übermittelt werden.

Eine weitere Person ist im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben. Damit steigt die Zahl der seit Ausbruch im März 2020 verstorbenen Menschen in Köln auf 1.123. 978 Neuinfektionen meldet das LZG NRW für den Freitag mit Nachmeldungen und 465 nur für den konkreten Tag. Die Inzidenz im Zeitraum 15. bis 21. Oktober liegt bei 571,2, was einen leichten Rückgang um 14,7 Punkte bedeutet.

Das DIVI-Intensivregister zeigt leicht fallende Zahlen von Covid-19-Patient:innen auf den Kölner Intensivstationen. 28 Menschen werden in Köln aktuell intensivmedizinisch behandelt und davon 8 invasiv beatmet.

Hospitalisierungsinzidenz bei bundesweit 11,88

Die bundesweite Hospitalisierungsrate für Corona-Infizierte ist erneut etwas gesunken. Das RKI meldete am Montagmorgen zunächst 11,88 Einweisungen pro 100.000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen (Sonntag ursprünglich: 12,46, Montag letzter Woche ursprünglich 12,15). Es handelt sich um die jeweils vorläufigen Zahlen, die stets nachträglich noch nach oben korrigiert werden, da manche Einweisungen erst später gemeldet werden.

Am höchsten ist die Hospitalisierungsinzidenz laut der vorläufigen Daten weiter in Saarland (29,62). Dahinter folgen Thüringen (19,49), Mecklenburg-Vorpommern (19,12), Brandenburg (18,09), Sachsen-Anhalt (17,47), Sachsen (14,79), Bayern (14,59), Schleswig-Holstein (12,87), Hessen (11,36), Nordrhein-Westfalen (11,23), Rheinland-Pfalz (11,10), Baden-Württemberg (9,29), Berlin (8,18), Niedersachsen (6,34), Bremen (5,03) und Hamburg (4,42). In der Altersgruppe 0-4 Jahre liegt die Hospitalisierungsinzidenz bundesweit vorläufig bei 4,43, in der Altersgruppe 5-14 Jahre bei 0,88, in der Altersgruppe 15-34 Jahre bei 2,73, in der Altersgruppe 35-59 Jahre bei 4,61, in der Altersgruppe 60-79 Jahre bei 19,14 und bei den Über-80-Jährigen bei 70,37 Krankenhauseinweisungen mit Covid-19 je Woche und 100.000 Einwohner.

Patientenschützer fordern Ende der Teil-Impfpflicht

In der Debatte um eine Verlängerung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht hat der Vorstand der Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch, Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) dazu aufgerufen, die Pflicht zu streichen. Viele Gesundheitsämter zögerten den Vollzug der Teil-Impfpflicht mit Übergangsfristen und individuellen Lösungen so lange wie möglich hinaus, sagte er der „Rheinischen Post“. Sanktionen gebe es kaum.

„Nachvollziehbar, schließlich verschärfen schon allein die aktuell sprunghaft ansteigenden Infektionszahlen bei Pflegekräften die Versorgungslage.“ Ein bundesweit geltendes, tägliches Testregime sei der Weg, in der Alten- und Krankenpflege mit Corona zu leben. „Der Bundesgesundheitsminister muss die einrichtungsbezogene Impfpflicht am 31. Dezember endlich beerdigen“, sagte Brysch.

red01

The post Corona in Köln: Erneut Todesfall – mehr Infizierte appeared first on Report-K.

Zur Quelle wechseln

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Verpassen Sie keine zukünftigen Beiträge, indem Sie uns folgen!

Holler Box
FRIENDLY · SPORT · WISHLIST