4 Euro für 0,3 l Kölsch  in der Kölner Fanzone – happig oder angemessen?

4 Euro für 0,3 l Kölsch  in der Kölner Fanzone – happig oder angemessen?

Report-K

Köln | Für Bier und Softdrinks in den Fanzonen muss bezahlt werden. Für 0,3 Liter Kölsch sind vier Euro zu berappen, für 0,5 Liter in Bayern – dort werden traditionell größere Gefäße befüllt – sind 6,50 Euro auf den Tresen zu legen. Damit ist das Bier in Köln 3 Cent pro 100 ml teurer als im Süden Deutschlands. Die Bierpreise sorgen für ordentliche Debatten unter den Fans. Immerhin gibt es in Köln auch Kölsch. In Düsseldorf kein Alt, dafür aber ist dort das Bier günstiger.

Fragte: „Herr Wirt, sag uns ehrlich“

Wer soll das bezahlen?

2 Liedzeilen in einem Lied von Jupp Schmitz

Der Bierpreis-Vergleich bewegt die Sozialen Medien zur Euro 2024. Am günstigsten trinkt Fan in der Fanzone in Düsseldorf. Dort gibt es einen halben Liter Bier eines der Biersponsors der Euro 2024 für sechs Euro. In München kostet in der Fanzone der halbe Liter 6,50 Euro und die Maß Bier 13 Euro. Und in Köln? Dort darf auch Kölsch ausgeschenkt werden. Da kostet der kräftige Schluck für 0,3 Liter Kölsch 4 Euro. Aber immerhin gibt es in den Kölner Fanzonen das Gebräu mit dem Wasser vun Kölle. Pils des Bierpartners der Euro 2024 kostet den gleichen Preis wie das Kölsch. Mineralwasser gibt es für 2 Euro den Becher 0,3 Liter.

Zur Quelle wechseln

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Verpassen Sie keine zukünftigen Beiträge, indem Sie uns folgen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert